Inhaltsspalte

Lesung mit dem Amtsrichter a.D. Rüdiger Warnstädt am 9.10.2008 in der Stadtbibliothek Pankow

Pressemitteilung vom 16.09.2008

Eine Lesung mit dem ehemaligen Amtsrichter Rüdiger Warnstädt findet am Donnerstag, dem 9. Oktober 2008 um 19.30 Uhr im Bildungszentrum am Antonplatz / Wolfdietrich-Schnurre-Bibliothek, Bizetstraße 41, 13088 Berlin, statt. Warnstädt war fünfundzwanzig Jahre Richter beim Amtsgericht Tiergarten. Bekannt für seine ungewöhnlichen Gerichtsverhandlungen, galt er lange als Deutschlands originellster Richter. Das Kriminalgericht Moabit war seine Bühne, und kleine Gauner und Pechvögel waren die Akteure. In den Ruhestand versetzt, erzählt Warnstädt nun aus seinem Richterleben. Dabei stützt er sich z.T. auf seine ebenfalls originellen schriftlichen Urteile, die jenseits des übliche Juristendeutschs in einer Sprache geschrieben, die man verstehen kann. In bereits drei Büchern, erschienen im Eulenspiegel-Verlag, erzählt Warnstädt Geschichten aus dem bunten Leben im Kriminalgericht Moabit. Warnstädts Lesungen sind keine Lesungen im üblichen Sinne. Mit großem theatralischen Talent begabt, stellt er mehr dar, als dass er liest, lässt Zuhörer und Zuschauer an seinen Erlebnissen im Gericht lebhaft teilhaben. Der Eintritt beträgt 5,- Euro / ermäßigt 4,- Euro. Weitere Informationen unter Tel.: 030 92 09 09 80.