Inhaltsspalte

Mobilitätserziehung im Bezirk Pankow

Pressemitteilung vom 08.10.2007

Unter dem Motto „Achtung 1. Klasse – Berlin passt auf“ fanden traditionell auch in diesem Jahr Aktionstage für die Lernanfänger im Bezirk Pankow statt. In den letzten drei Wochen besuchten über 2500 Schüler der Schuleingangsstufe die Veranstaltungen der drei Jugendverkehrsschulen in Pankow und an Einrichtungen in den Ortsteilen des Bezirkes. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das Anliegen, den Kindern das richtiges Verhalten im Straßenverkehr zu erläutern. Es gab Gespräche, Spiele, Sachaufgaben u.a. Bei Geschicklichkeitsspielen, beim Roller -, Rad- und Kettcar fahren konnten sich die Kinder sportlich betätigen. Die Jugendverkehrsschulen stellten sich als zukünftiger Wegbegleiter der Schüler vor.
Unterstützt wurde das Anliegen von den Freiwilligen Feuerwachen, der Berliner Feuerwehr, den Verkehrssicherheitsberatern der Polizeidirektion 1 und von den Beamten aus den einzelnen Polizeiabschnitten des Bezirkes. Die Veranstaltungen wurden
außerdem vom Technischen Hilfswerk, der Gesellschaft für Arbeits- und Berufsförderung Berlin mbH und dem Optikerbetrieb Bursche, der einen kostenlosen Sehtest für zweieinhalbtausend Kinder durchführte, unterstützt.