Inhaltsspalte

Internationaler Jugendaustausch Berlin-Pankow - Tel Aviv

Pressemitteilung vom 17.04.2007

“Interkulturalität und Vielfalt. Jugend und Kultur in Einwanderungsgesellschaften in der Bundesrepublik Deutschland und in Berlin” ist das Motto eines Internationalen Jugendaustausches, der vom 10. – 19. April 2007 in Pankow stattfindet. Den Austausch mit der Stadtverwaltung Tel Aviv gibt es seit 2002. 13 Jugendliche aus Tel Aviv von der High School Yod Daled und der Tet High School sind derzeit Gäste bei 13 Jugendlichen in Pankow, betreut werden sie von zwei israelischen Lehrerinnen Yochi Levi und Anat Zvieg sowie den zwei “TeamerInnen” für Pankow Tanja Berg und Micha Kraft. Im Rahmen des Treffens sind u.a. ein Besuch im Bundestag, ein Gespräch mit Wolfgang Thierse sowie ein gemeinsamer Besuch der Gedenkstätte des Konzentrationslagers Sachsenhausen geplant. Zudem findet ein mehrtägiger Workshop statt, dessen Ergebnisse am Mittwoch, dem 18. April 2007 um 18 Uhr in Anwesenheit von Jugendamtsleiterin Judith Pfennig in der JFE Königstadt, Saarbrücker Str. 22, 10405 Berlin präsentiert werden. Die Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Jugendstadträtin Christine Keil (Die Linke.PDS) erklärt dazu:

“Internationale Begegnungen junger Menschen sind ein ganz wichtiger Teil der Jugendarbeit des Bezirksamtes. Gemeinsame Aktivitäten und das Kennenlernen unterschiedlicher Kultur und Lebensweise sind wichtig für mehr Toleranz und Akzeptanz gegenüber anderen Völkern und Menschen. Ich möchte, dass sehr viele junge Menschen von den Ergebnissen dieses Jugendaustausches erfahren.”