Inhaltsspalte

Beginn der Straßenbauarbeiten in der Berliner Allee ab 26. März 2007

Pressemitteilung vom 22.03.2007

In der Berliner Allee in Weißensee beginnen am Montag, dem 26. März 2007 die Arbeiten zum Fahrbahnausbau zwischen Rennbahnstraße und Wehlener Straße. Das vorhandene Großsteinpflaster in der Fahrbahn wird durch eine Bitumendecke ersetzt, nachdem zuvor umfangreiche Arbeiten der Berliner Wasserbetriebe erforderlich sind. Die Baumaßnahme wird in zwei Abschnitten unter Aufrechterhaltung des Anlieger- und Busverkehrs durchgeführt, für den Durchgangsverkehr wird die Berliner Allee gesperrt. Der Zugang zu den Wohnhäusern und Geschäftsräumen sowie Lieferverkehr und Rettungsfahrten werden stets ermöglicht. Im ersten Abschnitt wird die stadteinwärts führende Fahrspur erneuert. Die Umleitung, einschließlich Busverkehr, wird während der gesamten Bauzeit über Liebermann-, Park- und Rennbahnstraße geführt, wo für die gesamte Bauzeit absolutes Halteverbot in beiden Richtungen besteht. Wenn im zweiten Abschnitt die stadtauswärts führende Fahrspur erneuert wird gibt es keine gesonderte Umleitung, der Verkehr wird über die neue Fahrspur geleitet. Lediglich die Bushaltestelle Rennbahnstraße/Berliner Allee stadtauswärts wird für diesen Zeitraum hinter die Einmündung Wehlener Straße verlegt. Die geplante Bauzeit beträgt fünf Monate, die geplanten Kosten betragen 141.000 EUR.