Beteiligung an Untersuchung im Gewerbegebiet Storkower Straße bis 15. August 2020 möglich

Das Bezirksamt Pankow lädt alle Interessierten ein, sich an der Untersuchung im Gewerbegebiet Storkower Straße zu beteiligen. Ansässige Unternehmen und Einrichtungen, Beschäftigte im Gebiet sowie alle sonstigen Interessierten können bis zum 15. August 2020 Ideen zur Entwicklung des Gewerbegebiets beisteuern.
Für die zukunfts- und bedarfsgerechte Entwicklung des Gewerbegebiets Storkower Straße von der Kniprodestraße bis zum Syringweg erarbeitet das Planungsbüro Herwarth + Holz im Auftrag des Büros für Wirtschaftsförderung Pankow eine Potenzialstudie. Es sollen Stärken und Schwächen des Gebiets untersucht und hieraus tragfähige Möglichkeiten für eine nachhaltige Sicherung, Verbesserung und Entwicklung aufgezeigt werden.
„Das Gewerbegebiet Storkower Straße ist durch seine Innenstadtlage besonders attraktiv. Unser Ziel ist, dass die Möglichkeiten des Standortes noch besser genutzt werden“, erklärt die Pankower Wirtschaftsstadträtin Rona Tietje (SPD). „Deshalb freuen wir uns, wenn sich möglichst viele Akteure vor Ort mit ihren Ideen einbringen“, so Tietje weiter
Ab 15. Juli 2020 haben Eigentümer, ansässige Unternehmen und Einrichtungen, Beschäftigte im Gebiet sowie alle sonstigen Interessierten die Möglichkeit, auf der Internetseite mein.berlin.de aktiv im Planungsprozess mitzuwirken. Über eine interaktive Karte können sie ihre Anliegen und Ideen zur Verbesserung des Gebiets einbringen.
Auf der Internetplattform steht auch ein Fragebogen zur Bewertung der Bestandssituation sowie für eigene Vorstellungen zu möglichen Entwicklungsperspektiven zur Verfügung.
Parallel zur Online-Beteiligung können Ideen und Vorschläge auch per Postkarte gesendet oder am Empfang des Stadtplanungsamts in der Storkower Straße 97 abgegeben werden. Die Postkarten werden Mitte Juli per Einwurf im Gebiet verteilt und liegen in den Bürgerämtern aus. Weitere Fragen gerne per E-Mail an: storkower.wirtschaft@ba-pankow.berlin.de .