Drucksache - 0374/XX  

 
 
Betreff: Verzicht von religiösen Symbolen auf öffentlichen Spielplätzen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:AfDAfD
Verfasser:1. Schröter, Steffen
2. Fr. Zielisch-Fraktionslose
Schröter, Steffen
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
15.11.2017 
12. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
13.12.2017 
13. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin vertagt   
24.01.2018 
14. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin in der BVV abgelehnt   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Antrag Beitritt
BVV vertagt
BVV vertagt 2
Beschluss

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt Neukölln wird aufgefordert, religiöse Symbole von öffentlichen Spielplätzen zu entfernen und zukünftig fernzuhalten.

 

Begründung:

Auf dem neuen Spielplatz in der Walterstrasse befindet sich ein religiöses Symbol in Form eines Halbmondes auf einer Zwiebelkuppel, die vom Bezirksamt Neukölln als Kletterburg bezeichnet wird. Der Halbmond ziert traditionell nur das Dach einer Moschee und keiner Burg. Dieses religiöse Symbol ist mit geringem Aufwand zu entfernen.

 

Religiöse Symbole haben auf Spielplatzen nichts zu suchen !

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen