Drucksache - 1561/XIX  

 
 
Betreff: Konzept für Seniorenbeauftragten
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPD 
Verfasser:1.
2. CDU
Szczepanski, Bernd
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme - SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
13.04.2016 
49. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin mit Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
13.07.2016 
53. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Beschluss
Schlussbericht

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt möge zur letzten BVV-Sitzung in dieser Wahlperiode ein Konzept zu den Aufgaben des Seniorenbeauftragten vorlegen.

 

 

 

 

-Schlussbericht-

Mit Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung vom 13. April 2016 ist das Bezirksamt gebeten worden, zur letzten BVV-Sitzung in dieser Wahlperiode ein Konzept zu den Aufgaben des Seniorenbeauftragten vorzulegen.

 

Der demographische Wandel ist auch im Bezirk Neukölln deutlich spürbar. In einer immer aktiver werdenden Gesellschaft haben auch ältere Menschen besondere Interessen und Bedürfnisse. Diese unterliegen einem dynamischen Prozess, so dass sich die inhaltliche Ausgestaltung der Aufgaben einer/eines Seniorenbeauftragten an diesen Prozessen ausrichten müssen. Daran orientiert sind für die Aufgaben des Neuköllner Seniorenbeauftragten folgende Leitsätze definiert worden worden:

 

  • Ansprechpartner für die Seniorinnen und Senioren in Neukölln,
  • Zusammenarbeit mit der Seniorenvertretung Neukölln,
  • Beratung des Bezirksamts in allen die Seniorenarbeit betreffenden Belangen,
  • Anregung von Maßnahmen zur Verbesserung der Situation von Seniorinnen und Senioren,
  • Unterstützung, Begleitung und Moderation von Prozessen und Projekten der Seniorenarbeit,
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung für Anliegen der Seniorinnen und Senioren unter Einschluss besonderer Zielgruppen sowie für die Senioren selbst
  • Organisation bezirklicher Veranstaltungen für Seniorinnen und Senioren,
  • Vermittlung von Informationen über Anliegen und Interessenslagen von Seniorinnen und Senioren an Politik und Verwaltung (Schnittstelle zwischen älteren Menschen und Politik/Verwaltung)
  • Zusammenarbeit mit anderen bezirklichen Beauftragten und mit den von der Seniorenarbeit tangierten Fachämtern des Bezirksamtes
  • Mitwirkung bei der Erstellung und Umsetzung der bezirklichen Altenhilfeplanung
  • Koordination der Interessen des Bezirksamtes in der Seniorenarbeit gegenüber Senatsverwaltungen unter Beachtung der Leitlinien des Senats
  • Koordinierung der Wahlen zur bezirklichen Seniorenvertretung

 

Viele dieser Leitsätze und die sich daraus ergebenen Aufgaben werden bereits im bezirklichen Seniorenservice der Abteilung Soziales wahrgenommen, so dass diese Funktion dem Leiter des Seniorenservices übertragen wurde. Die erweiterten Tätigkeiten werden in die bestehenden Arbeitsprozesse integriert. Soweit sich in der Aufgabenwahrnehmung Optimierungspotenziale aufzeigen, werden diese selbstverständlich aufgegriffen.

 

Das Bezirksamt sieht den BVV-Beschluss damit als erledigt an.

 

Berlin-Neukölln, den 20.06.2016

Bezirksamt Neukölln von Berlin

 

 

 

 

Dr. GiffeyB. Szczepanski

BezirksbürgermeisterinBezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen