Drucksache - 1132/XIX  

 
 
Betreff: Beeinflussung der Lichtsignalanlagen in der Karl-Marx-Straße von Saalestraße bis Lahnstraße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:GrüneBA/FinWi
  Dr. Giffey, Franziska
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme - SB
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
03.12.2014 
35. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin überwiesen   
Wirtschaftsausschuss Entscheidung
11.02.2015 
24. öffentliche Sitzung des Wirtschaftsausschusses ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
25.02.2015 
37. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
23.09.2015 
44. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag
Antrag überwiesen
Ausschuss Beschluss
Beschluss
Schlussbericht

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge zur Kenntnis nehmen:

 

Die für die Umsetzung des Beschlusses zuständige Verkehrslenkung Berlin hat mitgeteilt, dass unter Berücksichtigung aller Anregungen eine Neukoordinierung der Lichtzeichenanlagen in der Karl-Marx-Straße erfolgen wird. Hierbei wird es auch eine verkehrsabhängige Steuerung und eine Busbeschleunigung geben. Da Zwischenlösungen während der Bauphase als zu aufwändig angesehen werden, sind die Veränderungen erst beabsichtigt, wenn alle Maßnahmen zur Neugestaltung der Karl-Marx-Straße abgeschlossen sind.

 

Das Bezirksamt sieht hiermit den Beschluss der BVV als erledigt an.

 

Berlin-Neukölln, den        . August 2015

 

 

Dr. Franziska Giffey

Bezirksbürgermeisterin

 

 

 

Der Ausschuss empfiehlt der Bezirksverordnetenversammlung die Annahme des Antrages in folgender Fassung:

Das Bezirksamt wird gebeten, sich bei der Verkehrslenkung Berlin für die Inbetriebnahme der verkehrsabhängigen Steuerung einschließlich Busbeschleunigung an folgenden Lichtsignalanlagen einzusetzen und über seine Bemühungen und die Ergebnisse derselben zu berichten:

  •  Karl-Marx-Straße / Emser Straße – Saalestraße
  •  Karl-Marx-Straße / Fachmarktzentrum (“Neuköllner Tor“)
  •  Karl-Marx-Straße / Lahnstraße – Silbersteinstraße
  •  Lahnstraße/Naumburger Straße (provisorische Lichtsignalanlage im Rahmen der Umleitung Grenzallee)

Begründung:
Soweit bekannt sind alle vier Anlagen mit Einrichtungen zur Erfassung des motorisierten Individualverkehrs und des BVG-Busverkehrs ausgerüstet und mit einer entsprechenden verkehrsabhängigen Steuerung versehen, die – obwohl einsatzbereit – seit 2013 nicht in Betrieb genommen wurde. Diese Steuerung würde gerade angesichts der Baustellen in der Karl-Marx-Straße und der Grenzallee absehbar zu einer Verbesserung des Verkehrsflusses und der Pünktlichkeit der betroffenen Buslinien führen. Insbesondere die Buslinie 171 hat, neben der Funktion als Zubringer zur Ringbahn und U7, eine hohe Verbindungsfunktion innerhalb des Bezirks.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen