Drucksache - 1869/XVIII  

 
 
Betreff: Der K(r)ampf mit den schuldistanzierten Kindern
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:CDUCDU
Verfasser:Lanske, UteLanske, Ute
Drucksache-Art:Große Anfrage 1Große Anfrage 1
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
22.06.2011 
47. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin schriftlich beantwortet   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Große Anfrage
Schriftliche Antwort zur Anfrage

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

Das Bezirksamt wird um folgende Auskunft gebeten:

 

 

1.        Konnte die Quote der schuldistanzierten Neuköllner Kinder im laufenden Schuljahr gesenkt werden, und mit welchem Personalaufkommen wird dieses Phänomen durch das Bezirksamt bearbeitet?

 

2.        Wie viele Bußgeldbescheide wurden im laufenden Schuljahr ausgestellt, und wie viele Eltern haben sich gegen eine Zahlung verweigert?

 

3.        Gab es bei den Schülern, deren Eltern bereits ein Bußgeld bezahlen mussten, Rückfälle, und wie gehen das Schulamt und die Lehrer damit um?

 

4.        Welche Erfolge kann das sog. Schulschwänzerheim in Buckow aufweisen, und wie viele Neuköllner Kinder konnten durch diese Maßnahme an eine “normale” Schule zurückkehren?

 

5.        Wie steht das Bezirksamt zu der Aussage, dass “Schwarzfahren nicht so schlimm ist wie Schulschwänzen”?

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen