Auszug - Wahl einer Bürgerdeputierten in den Jugendhilfeausschuss  

 
 
8. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin
TOP: Ö 6.1
Gremium: Bezirksverordnetenversammlung Beschlussart: gewählt
Datum: Mi, 19.07.2017 Status: öffentlich
Zeit: 17:10 - 22:34 Anlass: ordentliche Sitzung
Raum: BVV-Saal
Ort: Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Str. 83, 12040 Berlin, 2. Etage
0248/XX Wahl einer Bürgerdeputierten in den Jugendhilfeausschuss
   
 
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Vorsteher/inVorsteher/in
Verfasser:Oeverdieck, LarsOeverdieck, Lars
Drucksache-Art:Vorlage zur WahlVorlage zur Wahl
 
Beschluss

Frau Judith Gesenhoff hat ihr Mandat als Bürgerdeputierte vorzeitig niedergelegt

Frau Judith Gesenhoff hat ihr Mandat als Bürgerdeputierte vorzeitig niedergelegt.

 

Dem bezirklichen Jugendhilfeausschuss gehören u. a. gemäß § 35 Abs. 5 des Gesetzes zur Ausführung des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (AG KJHG) vom 09.05.1995 (GVBl. 1995 S. 300 ff) in der Fassung vom 27. April 2001 (GVBl. 2001 S. 134 ff) zuletzt geändert durch Artikel XII des Gesetzes vom 15.12.2010 (GVBl. S. 560) als stimmberechtigte Mitglieder sechs Bürgerdeputierte an.

 

Die Bürgerdeputierten werden auf Vorschlag der im Bezirk des Jugendamtes (hier Verwaltungsbezirk Neukölln) wirkenden anerkannten Träger der freien Jugendhilfe von der Bezirksverordnetenversammlung gewählt.

 

Die Diakoniewerk Simeon gGmbH hat Frau Sükriye Dogan als Nachfolgerin von Frau Judith Gesenhoff als Bürgerdeputierte benannt.

 

Bürgerdeputierte

 

Sükriye Dogan

(„Diakoniewerk Simeon“)

geboren am 01.05.1971

 

Der Vorlage zur Wahl wird bei Enthaltung der Gruppe FDP zugestimmt. Damit ist Frau Dogan zur Bürgerdeputierten gewählt.


 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen