Inhaltsspalte

Jugendnotdienst ‚Nogat 7‘ darf bleiben!

Pressemitteilung vom 22.06.2021

Neuköllns Jugendstadtrat Falko Liecke ist erleichtert über die Ankündigung der Adler Group, den Mitvertrag des Kinder- und Jugendnotdienstes in der Nogatstraße 7 zu verlängern.

Falko Liecke: „Die Ankündigung der Adler Group ist ein ganz entscheidendes Signal, dass soziale Infrastruktur in dieser Stadt weiterhin ihren Platz hat. Der Eigentümer sieht den Erfolg und die Bedeutung des Jugendhilfeprojektes für den ganzen Bezirk und hat volle Unterstützung signalisiert. Das ‚Nogat 7‘ wird auch in Zukunft ein Ort für Geborgenheit, Unterstützung und Hilfe für junge Menschen bleiben wie bisher – das hat der Vermieter schriftlich zugesichert.

Der Verlust der Räume hätte für die Jugendhilfe in Neukölln eine enorme Krise bedeutet. Jugendliche in einer Notsituation hätten dann nicht mehr untergebracht werden können. Das wäre eine große Katastrophe gewesen, zumal auch berlinweit solche Plätze fehlen.”