Inhaltsspalte

57.400 Euro für Nachbarschaftsprojekte – Unterstützung von freiwilligen Engagemen

Pressemitteilung vom 11.03.2021

Ab sofort können sich Neuköllner:innen wieder für die Finanzierung von kleinen Nachbarschaftsprojekte bewerben. Insgesamt 57.400 Euro stehen im Programm „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ zur Verfügung, mit denen das Bezirksamt Aktivitäten und Investitionen in den Kiezen unterstützt.

Bezirksbürgermeister Martin Hikel: „Bepflanzte Baumscheiben, nachbarschaftliche Kunstaktionen, ehrenamtliche Unterstützung, Trödelmärkte oder Straßenfeste im Kiez: Oft sind es die kleinen Dinge, die unseren Bezirk noch lebenswerter machen und unser demokratisches Miteinander stärken. Mit den FEIN-Mitteln wollen wir dieses Engagement ganz besonders fördern, weil es bei guten Ideen für den Kiez möglichst nicht am Geld scheitern darf.“

Mit dem FEIN-Programm können Sachmittelkosten für Privatpersonen oder Initiativen in Höhe von bis zu 3.500 Euro zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur übernommen werden. 15.000 Euro der Gesamtsumme stehen in diesem Jahr für das Kernthema Demokratieförderung zur Verfügung. Mit diesem Sonderaufruf sollen besonders Vorhaben gefördert werden, die sich der Stärkung des demokratischen Miteinanders sowie der Vorbereitung auf die anstehenden Wahlen im September widmen.

Die Vergabe der diesjährigen Mittel erfolgt in zwei Tranchen. Anträge können bis zum 30. März und in einer zweiten Tranche bis zum 15. Juni 2021 beim Bezirksamt eingereicht werden.

Gefördert werden mit den Mitteln nur Vorhaben außerhalb von Quartiersmanagement-Gebieten. Innerhalb der QM-Gebiete stehen spezifische Aktionsfonds zur Verfügung, zu denen die jeweiligen QM-Teams beraten.

Ausführliche Informationen sowie alle Antragsunterlagen zum Download

Wer Fragen hat oder Unterstützung benötigt, kann sich auch durch das Neuköllner Engagement Zentrum beraten lassen. Das Zentrum ist telefonisch unter (030) 32 50 56 84 und unter info@nez-neukoelln.de erreichbar.