Inhaltsspalte

„Aufbruch. Wohin“ - Lesung mit Barbe M. Linke

Pressemitteilung vom 03.10.2019

Datum: 10.10.2019, 18 Uhr
Ort: Helene-Nathan-Bibliothek in den Neukölln Arcaden
Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin, U-7 Rathaus Neukölln
Eintritt: frei

Was veranlasst einen Menschen, in der Mitte seines Lebens alles zurückzulassen? Würde ich das wollen? Die Frage beschäftigt Elsa Eisenfeder, seitdem sie das Textbuch für Maria Magdalena schreiben soll. In dieser Situation begegnet ihr die junge Schau-spielerin Lena. Sie wird Maria Magdalena, die Weggefährtin Jesu, spielen.

Wie kann Elsa eine Frau, die vor zweitausend Jahren lebte, die Haus, Hof und Hund verlässt, um einem umherstreifenden Jüng-ling zu folgen, in ein Textbuch pressen?

Beim Nachdenken darüber stößt sie immer wieder an ihre Gren-zen. Gespräche mit K., dem Freund und Geliebten, und mit Lena verändern ihre Blickrichtung.

Ob es K. wirklich gibt, der nur in Elsas Tagebüchern und Briefen auftaucht? Das fragt sich Lena, die ein Jahr nach Elsas Tod noch einmal in deren Haus fährt.

Barbe Maria Linke: In Köslin/Pommern geboren. Aufgewachsen in der DDR. Theologiestudium an der Humboldt-Universität Berlin. Oppositionelle Arbeit in der DDR. Mitbegründerin der Gruppe Frauen für Frieden. 1983 Ausreise nach Westberlin. Arbeit in d