Feierliche Zeremonie zum Auftakt der Neuverlegung der im November gestohlenen Stolpersteine in Neukölln

Pressemitteilung vom 01.12.2017

Die Wunden in den Gehwegen werden geheilt: Einen Monat nach dem Diebstahl im November werden die in Neukölln entwendeten Stolpersteine neu verlegt. Innerhalb von drei Tagen sollen alle 16 Stolpersteine ersetzt sein. Zum Auftakt der Neuverlegung lädt Bezirksbürgermeisterin Dr. Franziska Giffey alle Interessierten und die vielen Spenderinnen und Spender herzlich zu einer feierlichen Zeremonie:

Datum: Montag, den 4. Dezember 2017, um 13.00 Uhr
Ort: Onkel-Bräsig-Straße 46

Um zukünftig Vandalismus an den Gedenkorten zu verhindern, werden die neuen Steine in ein Betonfundament eingelassen. Der erste Stein, der neu verlegt wird, erinnert an den Künstler und Widerstandskämpfer Stanislaw Kubicki, der in der Britzer Hufeisensiedlung lebte, bevor er 1942 in Warschau ermordet wurde. Kubickis Sohn Stanislaw Karol Kubicki wird an der Zeremonie teilnehmen. Anschließend wird gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern der Fritz-Karsen-Schule der Stein für Hans-Georg Vötter in der Onkel-Bräsig-Straße 111 erneuert. Die Musikschule Paul Hindemith Neukölln begleitet die Gedenkfeier musikalisch.

Die Stolpersteine wurden von Künstler Gunter Demnig innerhalb kürzester Zeit neu gefertigt. Möglich machte die zeitnahe Ersetzung der Stolpersteine außerdem das hohe Spendenaufkommen. Beim Bezirksamt Neukölln sind mittlerweile Spenden in Höhe von über 10.000 Euro eingegangen. Das Museum Neukölln und das Straßen- und Grünflächenamt haben mit vereinten Kräften die Neuverlegung organisiert.

Mit weiteren Gedenkveranstaltungen erinnern die Initiative Hufeisern gegen Rechts, die Gewerkschaften IG Metall und ver.di und die SPD Britz an die Schicksale der Menschen, deren Stolpersteine geschändet wurden:

Dienstag, 5. Dezember 2017

13.00 Uhr: Parchimer Allee 94, Gedenkfeier für Wienand Kaasch
13.30 Uhr: Parchimer Allee 75, Gedenkfeier für Gertrud Seele
13.45 Uhr: Parchimer Allee 7, Gedenkfeier für Heinrich Uetzfeld

Mittwoch, 6. Dezember 2017

13.00 Uhr: Gielower Straße 32c, Gedenkfeier für Rudolf Peter
13.30 Uhr: Gielowerstraße 28b, Gedenkfeier für Georg Obst