Jugend stärken im Quartier - Ausstellung mit Projektergebnissen im Rathaus

Pressemitteilung vom 16.11.2017

Ab dem 22. November ist im Rathaus Neukölln (2. Etage im Foyer) die Ausstellung „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ zu sehen. Gezeigt werden die Ergebnisse des gleichnamigen Projektes, das seit 2015 durch das Jugendamt unterstützt wird.

Höhepunkte der Ausstellung sind die Mikroprojekte der Jahre 2016 und 2017, in denen Jugendliche ihre eigenen Ideen umsetzen konnten. Unter anderem ist ein E-Cargo-Bike, das von Jugendlichen gebaut wurde zu sehen. Außerdem werden die Ergebnisse der U18 Wahl erklärt und ein Kiezpodcast über die Gropiusstadt gezeigt.

Die Vernissage findet statt am 22. November um 13:00 Uhr im Rathaus Neukölln, 2. Etage im Foyer. Jugendstadtrat Falko Liecke eröffnet die Ausstellung gemeinsam mit einer Vertreterin des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend. Die Ausstellung ist bis zum 14. Dezember geöffnet.

Das Programm “JUGEND STÄRKEN im Quartier” (JUSTiQ) wird durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und den Europäischen Sozialfonds gefördert.

In Neukölln kommen die Angebote aus dem Programm insbesondere Jugendlichen ab dem letzten Schulbesuchsjahr bis zum 25. Lebensjahr zu Gute, denen eine Perspektive für die Zukunft fehlt und die durch andere Angebote besonders schwer zu erreichen sind.

Ziel ist, die Teilnehmenden mit niedrigschwelligen Angeboten zu aktivieren und ihre Kompetenzen und Persönlichkeit zu stärken. Das Modellprogramm kombiniert verschiedene sozialpädagogische Angebote.