LUSTWANDELN in der Galerie im Körnerpark - Ausstellungseröffnung am 27. Januar

Foto
Juliane Laitzsch, Korrigiert, 2015, Tusche, Buntstift auf Papier, 42 x 59,4 cm (Detail)
Bild: Juliane Laitzsch
Pressemitteilung vom 26.01.2017

——————————————
LUSTWANDELN
Angelika Frommherz und Juliane Laitzsch

Ausstellungseröffnung: Freitag, 27. Januar, 18 Uhr, im Beisein des Kulturstadtrates Jan-Christopher Rämer

Einführung: Dorothee Bienert, Kuratorin der Ausstellung

Künstlerische Prozesse sind der Entwicklung und Pflege eines Gartens verwandt. Ähnlich den Tätigkeiten des Grabens, Säens, Wässerns, Düngens und Zurückschneidens werden die Werke erarbeitet und ihre eigenwillige Dynamik aufmerksam beobachtet. Manches entfaltet sich erst in geeigneter Umgebung und Nachbarschaft.

Die Künstlerinnen Angelika Frommherz und Juliane Laitzsch insze-nieren die Ausstellung als Raum, in dem die Besuchenden wie in einem Garten lustwandeln können. Während der Körnerpark im Winter ruht und sich die Pflanzen zu verstecken scheinen, entsteht in der Galerie eine lebendige Landschaft mit Ornamentik, Verweilorten, Blickachsen und farbigen Objekten.

Die beiden Künstlerinnen lernten sich während des Goldrausch-VII-Programms 1995 kennen und tauschen sich seither über ihre Arbeiten aus. Obwohl die Techniken und Herangehensweisen sehr unterschied-lich sind, gibt es zahlreiche inhaltliche Überschneidungen wie das ge-meinsame Interesse für das Florale, für Ornamentik und Überlagerungen.

Bei Spaziergängen an verschiedenen „grünen Orten“ in Berlin entstand die Idee für ein gemeinsames Projekt, das den Garten weniger als Ort des Gärtnerns, sondern vielmehr als Ort der Reflexion begreift.

Laufzeit der Ausstellung: 28. Januar – 19. April 2017

BEGLEITPROGRAMM

Gartensalon 1: Die Freiheit der Bäume
Mittwoch, 15. Februar 2017, 19 Uhr

Ein Filmabend mit Bernhard Sallmann, der seine Filme über den Muskauer Pücklerpark und über die landschaftlichen Veränderungen durch den Bergbau in der Lausitz präsentiert.

Gartensalon 2: Wachsen lassen
Mittwoch, 15. März 2017, 19 Uhr

Alles wächst. Das gilt für physische Prozesse genauso, wie für geistige. Aber lässt sich “wachsen” beeinflussen? Die Kunstwissenschaftlerin Marion Thielebein moderiert ein Gespräch zwischen Vertreter*innen, die mit dem Wachstum in der Natur umgehen und solchen, die für eine Verbindung von natürlichem und geistigem Wachstum stehen.

Gartensalon 3: Gemeinsam gärtnern
Mittwoch, 12. April 2017, 19 Uhr

Ein Gespräch mit den Künstlerinnen Birgit Cauer und Sabine Berr, die beide selbst gärtnern und diese Erfahrung auf sehr unterschiedliche Weise in ihre künstlerische Tätigkeit integrieren.
Moderation: Juliane Laitzsch

Führungen jeden Sonntag, 15 Uhr

Mit freundlicher Unterstützung der Senatsverwaltung für Kultur und Europa