Inhaltsspalte

Erweiterte Bestattungsmöglichkeiten auf den acht landeseigenen Friedhöfen in Neukölln

Foto
Bild: BA Neukölln
Pressemitteilung vom 24.11.2016

———————————————
Ein neuer Flyer der Friedhofsverwaltung informiert ab sofort über erweiterte Bestattungsmöglichkeiten im Bezirk Neukölln. Das Friedhofsamt reagiert damit auf die erhöhte Nachfrage nach besonderen Formen der Bestattung. Neu sind die Möglichkeit der Baumbestattung sowie erweiterte Kapazitäten für Urnenbestattungen. Insgesamt gibt es in Neukölln acht Bestattungsflächen, die vom Bezirk verwaltet werden. Durchschnittlich 1.000 Personen werden pro Jahr dort beerdigt.

Bislang einmalig im Bezirk ist seit dem Spätsommer die Möglichkeit der Baumbestattung auf dem Friedhof Koppelweg. Im Kronenbereich ausgewählter Großbäume gibt es insgesamt 35 Urnenwahlstellen, die in die Wiesenlandschaft eingebettet sind. Diese werden im Rahmen der Anlagenpflege von der Friedhofsverwaltung betreut. Eine Beschriftung oder Grabschmuck sind hier nicht vorgesehen.

Auf den Friedhöfen Köpenicker Straße und Buschkrugallee wurden erstmals Urnenstelen aufgestellt. Elf Stelen bieten dort Platz für 104 Urnen. Bei dieser Bestattungsform wird den Verstorbenen in Form einer gravierten Steinplatte gedacht. Unterhalb der Stele befindet sich außerdem eine Blumenablagefläche. Angehörigen bleibt bei geringem Pflegeaufwand ein Gedenkort erhalten. Auf dem Parkfriedhof, dem Friedhof Alt-Buckow und dem Friedhof Koppelweg sind Urnenbestattungen in Kammern bereits seit vielen Jahren im Angebot.

Auf dem Parkfriedhof, in unmittelbarer Nachbarschaft zum Britzer Garten, gibt es schließlich seit Frühjahr 2015 eine besondere Ruhestätte für Kinder. Es stehen Erd- und Urnenwahlstellen zur Verfügung. Kindern bis 13 Jahren kann hier im Ambiente eines liebevoll gestalteten Mosaikgartens gedacht werden.

Den Flyer gibt es unter www.berlin.de/ba-neukoelln/politik-und-verwaltung/aemter/strassen-und-gruenflaechenamt/gruenflaechen/friedhoefe/artikel.274211.php
Telefonische Auskünfte erteilt die Friedhofsverwaltung unter Telefon 90239 -4360 (Mo, Di, Do: 9-14 Uhr, Fr. 9-13 Uhr).