Neuer Wind im Neuköllner Kinder- und Elternzentrum „Tower“ heißt jetzt „Kinderwelt am Feld“

Pressemitteilung vom 11.05.2015

Seit dem 1. November 2014 wird das Neuköllner interkulturelle Kinder- und Eltern-zentrum „Tower“ in der Oderstraße im Rahmen einer Kooperation des Bezirksamtes Neukölln und der Diakonie Jugend- und Familienhilfe Simeon gGmbH betrieben. Durch diese Kooperation war es möglich, das Angebot vor Ort um den wichtigen Leistungsbereich der Familienbildung, mit Schwerpunkt auf Eltern und ihre Kinder im Alter von 0 – 6 Jahren zu erweitern. Diese neue Ausrichtung sollte durch einen neuen Namen für die Einrichtung unterstrichen werden.

Am vergangenen Samstag war es so weit: die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung “Tower” in der Neuköllner Oderstraße hat einen neuen Namen bekommen. Seit vier Wochen wurden die großen und kleinen Besucher sowie jeder, der eine Idee bei-steuern wollte, zu ihren Ideen und Vorschlägen befragt.

Am Samstag standen nunmehr acht Namensvorschläge zur Abstimmung. Im Rah-men eines großen Festes mit vielen Freunden, Nachbarinnen und Nachbarn und na-türlich auch Familien aus ganz Neukölln wurde der neue Name „Kinderwelt am Feld“ verkündet.

Jugendstadtrat Falko Liecke ist begeistert: “Die Einrichtung mit ihrem anspruchs-vollem Außengelände ist ein beliebter Treffpunkt im Norden Neuköllns. Ich bin mir sicher, dass sich durch das erweiterte Angebot nochmehr Familien angesprochen fühlen, hier mit ihren Kindern zu spielen, kreativ zu sein oder sich einfach nur mit an-deren Familien zu treffen. Der neue Name „Kinderwelt am Feld“ ist nicht nur sinnbild-lich für die neue Kooperation und inhaltliche Weiterentwicklung des Angebotes, son-dern auch für den Standort – nämlich direkt am Tepelhofer Feld.“