Die Vielfalt der Sinti und Roma in Deutschland - Eine Wanderausstellung der Initiative Romane Romnja (Sinti und Roma-Frauen)

Pressemitteilung vom 01.12.2014

Ort: Rathaus Neukölln
Karl-Marx-Str. 83, 12040 Berlin, 2. Etage vor dem BVV-Saal
Laufzeit: 4.12. 2014 bis 9.1. 2015, Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr

Die Ausstellung wird zu Beginn der 35. öffentlichen Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Neukölln von Berlin am Mittwoch, 03.12.2014, um 17.00 Uhr von BVV-Vorsteher Jürgen Koglin, Bildungsstadträtin Dr. Franziska Giffey und Kuratorin Gordana Herold eröffnet.
Das Bezirksamt Neukölln stellt die Räumlichkeiten im Rathaus für eine besondere Wanderausstellung zur Verfügung, die die Geschichte, Sprache und vielfältige kulturelle, rechtliche und soziale Lage der Roma, insbesondere der Roma-Frauen in Deutschland erläutert.
Damit unterbreiten die Initiative Romane Romnja (Sinti und Roma-Frauen) und die Kuratorin Gordana Herold ein Diskussionsangebot, mit dem Ziel, tief verankerte und breite gesellschaftliche Ablehnungen, Ausgrenzungen, stereotypisierte Wahrnehmungen, negativ geprägte Klischeebilder und Verallgemeinerungen aufzubrechen und ihnen ein differenziertes Bild der Roma, insbesondere der Roma-Frauen entgegenzustellen.