Presseeinladung zur Hospitation am Informationsort Zwangsarbeiterlager Rudow I-III

Pressemitteilung vom 06.10.2014

Schülerinnen und Schüler der Neuköllner Clay-Schule bekommen Unterricht auf einem geschichtsträchtigen Grabungsgelände

Auf einem ca. 4 Hektar großen Gelände, gelegen zwischen der Köpenicker Straße 45 und dem Neudecker Weg 16-22, sollen einmal die neuen Schulanlagen der Clay-Schule stehen. Auf dem zu erschließendem Gebiet befand sich von 1941-1945 ein großes Zwangsarbeiterlager, in dem nach ihrer gewaltsamen Deportation bis zu 1.500 vornehmlich Frauen aus Polen, Weißrussland oder der Ukraine untergebracht waren, die in den umliegenden kriegswichtigen Betrieben arbeiten mussten. Gegenwärtig wird im Auftrag des Bezirksamtes Neukölln eine archäologische Bestandsaufnahme durchgeführt. Diese resultiert aus einer verpflichtenden Auflage des Landesdenkmalamtes Berlin zur sichernden Dokumentation des historischen Ortes. Mit den Grabungen wurde das Büro archaeofakt beauftragt.

In der künftigen neuen Clay-Schule wird es einen Informations- und Gedenkort zur Zwangsarbeit in Rudow geben, der vom Museum Neukölln in enger Abstimmung mit der Clay-Schule und einem beratenden Gremium aus Denkmalschützern, Archäologen und Stadtplanern konzipiert wird. An diesem Planungsprozess sind die Schulleitung, die Pädagoginnen und Pädagogen sowie die Schülerinnen und Schüler beteiligt, erste Ergebnisse waren die Bereitstellung eines Museumskoffers zum Thema „Zwangsarbeit“ sowie Schüler-Führungen auf dem Gelände zum Tag des Offenen Denkmals.

In einem weiteren Schritt werden Schülergruppen des 9. bis 13. Jahrgangs einige Unterrichtsstunden in den Fächern Geschichte, Sozialkunde, Politikwissenschaft und Erdkunde auf dem Grabungsgelände bekommen. Betreut werden Sie dabei von Archäologen des Grabungsbüros archeofakt. Die Schülerinnen und Schüler werden in einem bereits freigelegten Splitterschutzgraben in die archäologischen Arbeiten mit einbezogen und in die Befundaufnahme eingeführt.

Für interessierte Pressevertreter/innen bieten wir zwei Unterrichtshospitationen an, in denen Sie Gelegenheit bekommen, mit den Schülerinnen und Schülern, dem Lehrer sowie dem Grabungsleiter ins Gespräch zu kommen:

Termine: Freitag, 10. Oktober von 8:15 bis 12 Uhr – Geschichtskurs eines 13. Jahrgangs mit dem Stellvertretenden Schulleiter Lothar Semmel.
Dienstag 14. Oktober von 8.15 bis 12 Uhr, Politikwissenschaft eines 12. Jahrgangs mit dem Stellvertretenden Schulleiter Lothar Semmel.

Bitte melden Sie sich bei Herrn Lothar Semmel, Stellvertretender Schulleiter der Clay-Schule, Tel: 030-66004-0 an.