Einladung zur Schulmesse aller Grund- und Oberschulen der Gropiusstadt am 4. September 2014 um 15 Uhr in den Gropius Passagen, Johannisthaler Chaussee 317, 12351 Berlin

Pressemitteilung vom 28.10.2014

Alle Kinder, die im Zeitraum vom 1. Januar 2009 bis zum 31. Dezember 2009 geboren sind, werden am 1. August 2015 grundschulpflichtig. Die Eltern müssen ihre Kinder im Zeitraum vom 6. bis 17. Oktober 2014 in den Grundschulen ihrer Wahl anmelden. Um ihnen die Entscheidung für die „passende Schule“ zu erleichtern, können sich die Bewohner der Gropiusstadt am 04. September 2014 in der Zeit von 15 bis 18 Uhr auf der Schulmesse in den Gropius Passagen mit den Angeboten der einzelnen Schulen vertraut machen.

Die Schulmesse findet bereits zum 6. Mal statt. Begrüßt werden die Besucher vom Koordinator des Bildungsverbundes der Gropiusstadt Eduard Heußen . Auch Bildungsstadträtin Dr. Franziska Giffey lässt sich einen Besuch der Messe nicht nehmen. Neben den Informationsständen der elf Gropiusstädter Grundschulen und der sechs Oberschulen aus Süd-Neukölln gestalten Schülerinnen und Schüler ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Ziel ist es, bei möglichst vielen Familien Interesse zu wecken und darauf aufmerksam zu machen, dass die Gropiusstadt eine lebendige, attraktive Bildungslandschaft hat. Wer hier zur Schule geht, hat nicht nur eine gute Bildungsperspektive sondern kann sich auch gut aufgehoben fühlen. Zudem möchte die Schulmesse dem Bedarf vieler Eltern schulpflichtiger Kinder nach Information und Erfahrungsaustausch im Zusammenhang mit dem Schulleben in der Gropiusstadt gerecht werden.

Wann und wo müssen wir unser Kind anmelden? Wie können wir es gut auf die Schule vorbereiten? Welche Unterlagen müssen wir zur Anmeldung mitbringen? Welche inhaltlichen Besonderheiten und Angebote hat jede Schule? Welche Schule befindet sich in der Nähe unseres Wohnorts? Welche Schulabschlüsse sind möglich? Diese und weitere Fragen werden von den anwesenden Lehrkräften beantwortet. Auch Schülerinnen und Schüler sind anwesend und erklären Schulprojekte. Die Grundschulen nehmen Kontakt mit den Eltern der Kita-Kinder auf. Die Oberschulen werben um Schülerinnen und Schüler der Grundschulen.

Organisiert wird die Messe von der Agentur StadtMuster GbR in Kooperation mit dem Bildungsverbund Gropiusstadt. Das Projekt wird gefördert mit Mitteln des Programms „Soziale Stadt“ sowie durch die freundliche Unterstützung der Gropius Passagen und der degewo.