Berliner Märchentage 2013 in Neukölln

Pressemitteilung vom 01.11.2013

Märchen regen die Fantasie an und sind wichtig für Kinder

Vom 07. bis 22. November finden dieses Jahr in Berlin bereits zum 24. Mal die Berliner Märchentage statt. In 300 Kitas, Bibliotheken, Theatern, Botschaften, Buchhandlungen oder Kinosälen werden täglich in der ganzen Stadt auf insgesamt 800 Lesungen, Aufführungen, Puppenspielen, Bühnen und Kinosälen Märchen aus allen Regionen der Welt vorgestellt. Im Mittelpunkt stehen diesmal französische Märchen, aber auch Märchen und Fabeln aus Kanada, Togo und Kambodscha werden präsentiert.

Jugendstadtrat Falko Liecke: „Seit tausenden von Jahren verzaubern Märchen Groß wie Klein; Märchen sind spannend, lehrreich und regen die Phantasie an – deswegen sind die Berliner Märchentage speziell für Kinder und Jugendliche ganz besonders geeignet. Ich rufe alle Kita-Gruppen und Schulklassen zur zahlreichen Teilnahme auf! Allein in unserem Bezirk finden in zwölf Tagen über 25 Aufführungen oder Lesungen statt.“

Speziell die Stadtvilla Global (Otto-Wels-Ring 37, an der U-Bahn 7/Johannisthaler Chaussee) habe sich in diesem Jahr besonders hervorgetan. Die Stadtvilla-Theatergruppe führt dort vom 11. bis 18. November täglich von 10 bis 12 Uhr das Märchen „Die Schöne und das wilde Tier“ für Schulklassen auf, anschließend können die Schüler darüber diskutieren. Geeignet ist dieses sehr alte und bedeutungstiefe Märchen für Zuschauer ab sechs Jahren.

Das komplette Programm mit allen Terminen und Orten steht unter www.maerchentage-ev-de .

Viele Prominente unterstützen zudem mit ihrer Teilnahme die Berliner Märchentage; in Neukölln liest die Lebensgefährtin von Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt , für die Schüler der Christoph-Ruden-Grundschule (Buckow) „Die Schöne und das wilde Tier“.