Verleihung der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Pressemitteilung vom 19.08.2011

Am Montag, dem 22. August 2011, um 17.00 Uhr wird Bezirksbürgermeister Heinz Buschkowsky im Auftrag des Bundespräsidenten die Verdienstmedaille des Ver-dienstordens der Bundesrepublik Deutschland an

Frau Maria Macher

übergeben. Die Verleihung der Verdienstmedaille findet im Rahmen einer Feierstunde im Rixdorf-Salon im Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, statt.

Maria Macher ist im Grunde genommen die „Urmutter“ der Stadtteilmütter in Neukölln und damit auch ein wesentlicher Motor der Neuköllner Integrationspolitik. Sie hat das Projekt im Jahr 2004 konzipiert und begleitet es seitdem als Projektleiterin und Koordinatorin. Im Laufe der Jahre wurden in den Neuköllner Quartiersmanagementgebieten inzwischen 254 migrantische Frauen überwiegend türkischer und arabischer Herkunft zu Themen wie Erziehung, Bildung, Gesundheit und Sprache ausgebildet. Das neu erworbene Wissen geben die Stadtteilmütter an migrantische Familien mit Kin-dern bei Hausbesuchen weiter. Die Stadtteilmütter sind damit Türöffner in Familien, die sich in ihre Communitiy zurückgezogen haben und anders nicht erreicht werden können. Durch die Ausbildung haben die Frauen Selbstvertrauen und in ihrem eigenen Lebensumfeld auch eine starke Vorbildfunktion erlangt. Bis Mitte 2011 wurden rd. 4.400 Familien mit 13.000 Kindern in den Neuköllner QM-Gebieten von den Stadtteilmüttern besucht. Die Arbeit mit Multiplikatorinnen, die selbst aus dem soziokulturellen Umfeld der Zielgruppe kommen, die gleiche Muttersprache sprechen und die Schwierigkeiten der Integration selbst kennen gelernt haben, hat sich als besonders niedrigschwellig und darum wirkungsvoll erwiesen.

Ohne den unermüdlichen Einsatz und das weit über die bloße Berufsausübung hinausgehende Engagement von Frau Macher wäre das überaus erfolgreiche Integrationsprojekt nicht zu dem geworden, was es ist: ein inzwischen zehnmal national und international prämiertes Projekt für handlungsorientierte, die Ethnien einbeziehende Integrationspolitik. In Anerkennung dessen wird Frau Macher mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.