Bio-Brotbox für Berlins Erstklässler

Pressemitteilung vom 18.08.2011

An diesem Samstag beginnt mit der Einschulung für viele tausend Kinder wieder ein neuer und aufregender Lebensabschnitt. Mit der Übergabe der Bio-Brotbox zum Start ihrer Schullaufbahn bleibt für die neuen ABC-Schützen auch in diesem Jahr eine wesentliche Konstante erhalten.

Seit nunmehr 10 Jahren wird dieses wichtige Projekt, für das in diesem Jahr die Frau des Bundespräsidenten, Bettina Wulff, die Schirmherrschaft übernommen hat, von zahlreichen Prominenten unterstützt. Auch der zuständige Gesundheitsstadtrat des Bezirksamtes Neukölln, Falko Liecke, gehört am kommenden Sonntag zu den fleißigen Helfern, die die wieder verwendbaren gelben Dosen mit Frühstückszutaten in Bio-Qualität bei der Packaktion in der Geradestraße 92, Firma Terra Naturkost, befüllen werden.

„Ein gesundes Frühstück ist leider nicht in allen Familien selbstverständlich. Dabei ist gerade das Frühstück für unsere Kinder wichtig, um die Energiespeicher wieder aufzufüllen und in der Schule leistungsfähig sein zu können. Diese Aktion ist daher ein großer und wichtiger Schritt“ erklärt Falko Liecke sein Engagement für gesunde Kinderernährung.

Die Ergebnisse unserer Einschulungsuntersuchungen 2010 belegen, dass es bei Neuköllner Kindern einen besonders großen Bedarf gibt: So haben über 20 Prozent der Kinder schon im Einschulungsalter von 5 bis 6 Jahren kariöse Zähne. 16 Prozent der Neuköllner Schulanfänger sind zu dick. Bei der Körperkoordination schneiden die Neuköllner Kinder ebenfalls überproportional schlecht ab, fast jedes 5. Kind zeigt hier Auffälligkeiten. Bei der Hälfte aller Einschüler stellen die Ärzte unseres Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes einen schulischen Förderbedarf fest, immerhin mehr als 6 Prozent benötigen darüber hinaus sonderpädagogische Förderung.

Die Bio-Brotbox-Aktion ist daher ein wichtiger Beitrag und macht deutlich, wie wichtig ein tägliches Frühstück für eine gesunde Entwicklung und erfolgreiches Lernen ist.