Offizielle Eröffnung des Geschäftshauses Karl-Marx-Straße 92-98 (ehemaliges Hertie-Gebäude)

Pressemitteilung vom 31.08.2010

Ideenwettbewerb zur Namensfindung

Ende letzten Jahres eröffneten die ersten Läden im Geschäftshaus Karl-Marx-Straße 92-98, mittlerweile ist das Gebäude nahezu komplett vermietet! Während anderenorts über die negativen Effekte des Kauhaussterbens und über stadtverträgliche Um-nutzungsmodelle diskutiert wird, wurde in Neukölln ein Konzept umgesetzt, mit dem das einstige Warenkaufhaus in ein Geschäftshaus mit modernen, von führenden Einzel-handelsfilialisten nachgefragten Geschäftstypus umgewandelt werden konnte. Mit dem Umbau des ehemaligen Hertie-Gebäudes durch die Architekten Vahjen Partner ist es gelungen, die Geschäftsstraße durch einen modernen Branchenmix zu bereichern und neuen Glanz in die Karl-Marx-Straße zu bringen.

Baustadtrat Thomas Blesing, die B&L-Gruppe und die CENTRUM GmbH laden am Freitag, dem 03. September 2010, 11.00 Uhr zur offiziellen Eröffnung des neuen Geschäftshauses, Karl-Marx-Straße 92-98 ein (Ort: Passage im Erdgeschoss Karl-Marx-Straße 92-98).

Neue Zeiten und innovative Konzepte erfordern passende Namen. „Ehemaliges Hertie-Gebäude“ ist sicher kein angemessener Name für das moderne Geschäftshaus. Daher lobt das Bezirksamt Neukölln, Fachbereich Stadtplanung, in Zusammenarbeit mit den Eigentümern des Geschäftshauses einen Ideenwettbewerb zur Namensfindung für das Geschäftshaus aus. Gesucht wird ein origineller und einprägsamer Name, der das neue Haus treffend charakterisiert. Zu gewinnen gibt es – neben Geld- und Sachpreisen – ein neues Stück Identität für die Karl-Marx-Straße.
Ein Projekt im Rahmen der [Aktion! Karl-Marx-Straße], in der die Akteure der Karl-Marx-Straße gemeinsam die Zukunft des Neuköllner Geschäfts-, Verwaltungs- und Kulturzentrums gestalten. Auf Initiative der Abteilung Bauwesen des Bezirksamtes Neukölln, Fachbereich Stadtplanung.

Teilnahmeformular für den Namenswettbewerb