Drucksache - 1850/V  

 
 
Betreff: Erlöst uns vom Wettbewerb des schlechten Geschmacks auf dem Alexanderplatz!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/Die GrünenBezirksverordnetenversammlung Mitte
Verfasser:Urchs, Diedrich, sowie die anderen Mitglieder der Fraktion DIE LINKE 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
16.05.2019 
27. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin überwiesen   
Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen Entscheidung
19.06.2019 
30. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen      
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
20.06.2019 
28. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM und Verleihung der Bezirksverdienstmedaille)      

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag DIE LINKE vom 07.05.2019
2. Austauschblatt DIE LINKE 08.05.2019
3. Austauschblatt DIE LINKE vom 14.05.2019
4. ÄA Grüne vom 19.06.2019
5. BE UmNat vom 19.06.2019
8. Beschluss vom 20.06.2019

 

Das Bezirksamt wird ersucht, bezugnehmend auf die VzK 0332/V schnellstmöglich die „kritische Diskussion des bestehenden Positiv/Negativ-Katalogs für den Bereich zwischen großen Stern und Alexanderplatz mit den Anliegern den zuständigen Ämtern und Vertreter*innen (SGA und Alex-Manager) und Senatsverwaltungen (u. a. SenUVK und SenKult) zu beginnen und den Positiv-Negativ-Katalog für das Markttreiben sowie sonstige Veranstaltungen auf dem Alexanderplatz entsprechend anzupassen.

r Genehmigungen von Märkten und Veranstaltungen muss die Vereinbarkeit der beabsichtigten Nutzung mit der historischen, städtebaulichen oder auch denkmalschutzrechtlichen Bedeutung der Orte stärker als bisher Berücksichtigung finden.

Bereits jetzt soll das Bezirksamt dafür Sorge tragen, dass der denkmalgeschützte Brunnen der Völkerfreundschaft auf dem Alexanderplatz während der Zeit von Veranstaltungen und Märkten für die Öffentlichkeit sicht-, erreich- und nutzbar bleibt.

Der BVV ist regelmäßig über Termine und Ergebnisse dieses Prozesses zu berichten.

Die BVV soll bei der Entscheidung über die Fortschreibung des Positiv-Negativ-Katalogs einbezogen werden.

 

 

 

 

Erledigungsfrist: 10.10.2019

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen