Drucksache - 1601/V  

 
 
Betreff: Ladezonen nicht in die Wohngebiete!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBezirksverordnetenversammlung Mitte
Verfasser:Matischok-Yesilcimen, Kreitmair 
Drucksache-Art:AntragBeschluss
   Beteiligt:Gruppe der Piraten
   Fraktion Bündnis 90/Die Grünen
Beratungsfolge:
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
20.12.2018 
23. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin überwiesen   
Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen Entscheidung
23.01.2019 
26. Öffentliche Sitzung des Ausschusses fürUmwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Mitte von Berlin Entscheidung
24.01.2019 
24. öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin (mit LIVE-STREAM) mit Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag SPD, Grüne, Piraten vom 11.12.2018
2. BE UmNat vom 23.01.2019
4. Beschluss vom 24.01.2019

 

Das Bezirksamt wird ersucht,

 

- sich gegenüber dem Senat bzw. der Verkehrslenkung Berlin für die Einrichtung einer Ladezone in der Chausseestraße einzusetzen, damit die Belieferung des Edeka-Marktes (Ecke Chausseestraße/Schwartzkopffstraße) sowie angrenzender Geschäfte (u.a. Drogeriemarkt) nicht über die Nebenstraßen erfolgt.

 

- bei der Planung und Genehmigung von Neubauten und Straßen nach Möglichkeit dafür zu sorgen, dass ausreichende Ladezonen für Groß- und Einzlhändler an den Hauptstraßen entstehen; Ladezonen in Nebenstraßen sind nur ausnahmsweise vorzusehen.“

 

 

 

 

Erledigungsfrist: 06.05.2019

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
BVV Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen