Alexanderplatz Koordination

Alexanderplatz Koordinator Andreas Richter
Alexanderplatz Koordinator Andreas Richter
Bild: Bezirksamt Mitte

Der Bezirk Mitte hat seit dem 1. Februar 2019 einen Alexanderplatz Koordinator. Als Ansprechpartner vor Ort wird Andreas Richter in Zukunft mit Anliegerinnen und Anliegern, Unternehmerinnen und Unternehmern, Veranstalterinnen und Veranstaltern sowie Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

Der Alexanderplatz Koordinator bildet eine Schnittstelle zwischen den verschiedenen Interessengruppen rund um den lebendigsten Platz der Stadt. Er bringt Wünsche, Ideen, Anregungen und Kritik in das Bezirksamt und die bezirklichen Gremien ein und vermittelt bei Interessenkonflikten.

Wichtige Aufgaben des Alexanderplatz Koordinators sind die Erarbeitung und Umsetzung eines fachübergreifenden Handlungskonzeptes für den Platz. Dazu soll er engen Kontakt zu den bestehenden Netzwerken und Gruppen halten und die Zusammenarbeit zwischen den Akteuren intensivieren.

Von der Arbeit sollen alle Nutzerinnen und Nutzer des Platzes profitieren. Das Bezirksamt möchte die Aufenthaltsqualität, die Attraktivität und das Sicherheitsgefühl der Menschen steigern, die den Alexanderplatz besuchen.

Andreas Richter hat seit 1991 für eine Kulturserviceagentur auf dem Alexanderplatz gearbeitet. Er kennt die Bedürfnisse am Alexanderplatz sehr gut und hat Erfahrung im Aufbau von Netzwerken. Diese Qualifikation möchte er einbringen, um den Platz aufzuwerten. Andreas Richter: „Im Ergebnis soll ein Platz mit einem positiven Image im Zentrum Berlins stehen, von dem Berliner und Gäste begeistert sagen: ‚Lass uns heute auf den Alex gehen‘.“

Die Stelle des Alexanderplatz Koordinators ist zunächst auf vier Jahre ausgelegt.