Bezirksstadträtin Dr. Sandra Obermeyer (parteilos, für Die Linke)

Abteilung Jugend, Familie und Bürgerdienste

Dr. Sandra Obermeyer
Bild: Sandra Obermeyer

Aktuelles

Bezirksstadträtin Dr. Obermeyer vor Ort

Qualitätsdialog „Beteiligung von Familien im Aufnahmeverfahren“

Link zu: Qualitätsdialog „Beteiligung von Familien im Aufnahmeverfahren“
Bild: Bezirksamt Mitte

Am 04.06.2018 fand im Olof-Palme-Zentrum der Qualitätsdialog „Beteiligung von Familien im Aufnahmeverfahren“ bei stationären oder teilstationären Hilfen zur Erziehung statt. Im Mittelpunkt der Tagung standen die Fragen, wie bei dem äußerst einschneidenden Schritt der stationären oder teilstationären Unterbringung von Kindern und Jugendlichen die Betroffenen am Entscheidungsprozess beteiligt werden können und wie die Qualität von Beteiligungsformen gesichert werden kann. Weitere Informationen

Kongress „Allgemeiner Sozialdienst in Not“

Link zu: Kongress „Allgemeiner Sozialdienst in Not“
Bild: Bezirksamt Mitte

Am 14.05.2018 fand im Haus der Bundespressekonferenz der Kongress „ASD in Not“ mit Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet statt. Anlass des Kongresses, an dem vor allem SozialarbeiterInnen teilnahmen, war die Veröffentlichung der Studie „Berufliche Realitäten im Jugendamt: der ASD in strukturellen Zwängen“. Unter Leitung von Frau Prof. Dr. Weitere Informationen

Demokratie-Forum: Projektwettbewerb für mehr Demokratie und gegen Diskriminierung

Link zu: Demokratie-Forum: Projektwettbewerb für mehr Demokratie und gegen Diskriminierung
Bild: Bezirksamt Mitte

Am 11. April 2018 trafen sich verschiedene Akteure zum Demokratie-Forum in der Weddinger Albert-Gutzmann-Schule. Die überwiegend zivilgesellschaftlich organisierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer tauschten sich über grundlegende Herausforderungen der Demokratieförderung und Anti-Diskriminierungsarbeit aus. Mit dabei war die Bezirksstadträtin für Jugend, Familie und Bürgerdienste, Frau Dr. Sandra Obermeyer. Weitere Informationen

Lebenslauf

geboren

1971 in Waltrop (Kreis Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen)

1991 bis 1996

Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Bielefeld

1996

Erstes juristisches Staatsexamen

1996

Tätigkeit in der Hochschulverwaltung der Universität Bielefeld

1997 bis 1999

Juristischer Vorbereitungsdienst (Referendariat) in Dortmund

1999

Zweites juristisches Staatsexamen

Ab 2000

Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Bielefeld, Publikationen im Verfassungs- und Verwaltungsrecht

Lehrtätigkeit an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung NRW

2006

Promotion zur Dr. iur. an der Universität Bielefeld mit einer Arbeit zur „Integrationsfunktion der Verfassung“ (Erstgutachter: Prof. Dr. Dieter Grimm, Richter am Bundesverfassungsgericht a.D.)

2006

Vorbereitung einer Verfassungsklage für die Bundestagsfraktionen Bündnis 90/Die Grünen, FDP und DIE LINKE (für den sog. BND-Untersuchungsausschuss)

2007 bis 2009

Juristische und wissenschaftliche Tätigkeit für die Bundestagsfraktion DIE LINKE (für den sog. BND-Untersuchungsausschuss)

Ab 2009

Tätigkeit in der Senatsverwaltung des Landes Berlin im Querschnittsbereich Gleichstellung (Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen/Arbeit, Integration und Frauen)

Dozentin am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin (Politisches System der BRD)

Autorin zu den Themen Gleichstellung und rechtliche Grundlagen der Politik (u.a. Mitarbeit an Gutachten von Prof. Dr. Susanne Baer: Rechtliche Grundlagen für Maßnahmen zur Förderung der Chancengleichheit in der Wissenschaft, BMBF 2010)

2013 bis 2016

Bezirksstadträtin und Leiterin der Abteilung für Jugend und Gesundheit im Bezirk Lichtenberg von Berlin

Seit 2016

Bezirksstadträtin und Leiterin der Abteilung für Jugend, Familie und Bürgerdienste im Bezirk Mitte von Berlin