Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Kim Tran berichtet aus London

londoner eye
Bild: Kim Tran

Kim Tran arbeitet seit 2018 in der Pressestelle und ist dort unter anderem verantwortlich fuer Social Media und den Webauftritt des Bezirksamts Mitte.

Abschlussbericht Kim Tran

PDF-Dokument

Hallo London, ich bin da!

Kim
der erste Arbeitseinsatz
Bild: Kim Tran

London empfing mich warm mit strahlendem Sonnenschein, Vogelgesang und Möwengequake. Naja… und mit einer riesigen Demonstration von Hunderttausenden Brexit-Gegnern.Abends machte ich einen ersten Erkundungsspaziergang. Am Trafalgar Square fand ich noch ein Schild, das anscheinend bei der Demonstration dabei war: „Fuck off Brexit! No one likes you“.

Boris Johnson wollte zwar mit allen Mitteln eine Verschiebung des Brexit-Termins 31.10.2019 verhindern und lieber “tot im Graben liegen” als eine weitere Fristverlängerung zu beantragen, aber das Parlament beschloss an dem Tag die Verschiebung der Abstimmung über den Brexit-Deal. Wann auch immer nun der Brexit kommen mag…
„What a time to be alive!“ murmelte ich zu mir selbst und aß meinen Scone.

Das Media-Team

„Hier werde ich also arbeiten“ staune ich über das moderne Gebäude, was mich überhaupt nicht an Verwaltung erinnert wie ich sie bisher kennengelernt habe. Auch die Mail, die ich ein paar Tage vorher von Gareth erhielt, lässt die Vorfreude steigern. Er hat schon alles vorbereitet, meine Zugangskarte und einen Laptop für mich. In der ersten Woche erwartete mich das Media Team, dessen Manager Gareth ist.


Die aktuellen Themen, die das Team beschäftigen sind natürlich zum einen der Brexit aber vor allem auch, dass Gartenmüll nun für die Bürgerinnen und Bürger nicht mehr mit inbegriffen, sondern extra kosten wird und das Thema: illegal abgeladener Sperrmüll!

Ich durfte mich mit den Social-Media Kanälen des Barnet Council vertraut machen und viele Beiträge vorbereiten und für die nächsten Wochen einplanen, sowie Medienanfragen bearbeiten. Wie das Bezirksamt Mitte ist Barnet auch auf Twitter, Facebook, Instagram und YouTube vertreten. Also eigentlich fast wie Zuhause!

Highlight der Woche war ein Ausflug zum Schrottplatz, auf dem das Fahrzeug verschrottet wurde, mit dem jemand illegal Müll abgeladen hat. Mit dabei waren auch zwei Stadträte von Barnet. Mein Kollege hat vor Ort Videos und Fotos der Aktion gemacht:

Ich genieße hier vor allem die kleinen Dinge wie „Tee at Three“, wenn einige Kollegen um 3 Uhr sich einen Tee machen und ein paar wenige Minuten unterhalten bevor sie sich wieder an die Arbeit machen. Oder einfach der Fakt, dass sich hier alle beim Vornamen ansprechen!

Kampagnen Team

barnet
"Together We Are Barnet"
Bild: Kim Tran

In meiner zweiten Woche wurde ich vom Kampagnen Team empfangen. Im Grunde sagt der Name schon alles: Hier werden Kampagnen Ideen erschaffen und zum großen Teil umgesetzt.
Ich konnte zwei Videos für die Kampagne “Together We Are Barnet” bearbeiten, was mir viel Spaß gemacht hat und Raum für Kreativität bot. Es gibt zudem ein Magazin vom Bezirksamt, das vierteljährlich erscheint und einen Newsletter, der im Grunde die gleichen Inhalte hat. Auch daran habe ich mitgearbeitet und vor allem nach Fehlern gesucht und meine Gedanken dazu preisgegeben. Auch zur geplanten Kampagne gegen illegal abgeladenen Sperrmüll lieferte ich Input, der ggf. mit in die Kampagne eingearbeitet wird…

Ein spannendes Ereignis, an dem ich teilnahm, war das “Council”! Vergleichbar mit unserer BVV. Die Parteien beschränken hier sich jedoch im Wesentlichen auf nur zwei Parteien (Conservative Party und Labour Party). Da die Conservative Partei im Bezirk Barnet die Mehrheit hat, fallen dementsprechend die Abstimmungen aus. Hier ist alles ein wenig traditioneller, als ich es aus Berlin kenne. Die Bezirksbürgermeisterin und ihr Stellvertreter tragen ein rotes Gewand und über allem wacht die Queen, wenn auch nur durch ein Bild präsent.

Interne Kommunikation – 3. Woche

In Barnet gab es für die interne Kommunikation ein kleines extra Team. Das 2 Mensch starke Team bespielt das Intranet, erstellt einen wöchentlichen Newsletter für alle Beschäftigten und pflegt zudem „Yammer“, was quasi ein soziales Medium für Unternehmen ist. In diesem können alle Fragen stellen, Informationen teilen, aber auch Gruppen gründen wie „Zusammen Mittagessen gehen“.
Ich durfte ein paar Artikel für den Newsletter schreiben und Themen recherchieren, die für die Kolleginnen und Kollegen interessant sein könnten.
In dieser Woche hatte ich zudem ein Treffen mit dem Kollegen, der für das Thema Open Data in Barnet zuständig ist. 2 Jahre hat er sich ausschließlich dem Projekt gewidmet und mir von den Schwierigkeiten erzählt, mir aber auch die Ergebnisse präsentiert.

Strategie Team

Meine letzte Woche war leider etwas unerfreulich, denn ich lag mit einer Mandelentzündung fiebrig im Bett. Das war mehr als schade, da das Strategie Team spannende Aufgaben und Themen hat.
Die letzten 2 Tage der Woche konnte ich (zwar nur halb fit) ein wenig ins Team schnuppern.
In London werden die unterschiedlichen Communities und die ehrenamtliche Tätigkeit noch viel deutlicher gefördert und mit diesen gearbeitet. Beispielsweise gab es eine extra Facebook Gruppe, damit sich Ehrenamtliche vernetzen können. Ein großer Teil war auch die Arbeit an der Kampagne “Together we are Barnet”. So arbeiten eigentlich alle Teams Hand in Hand.