Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Checkliste positiver Test

Sie haben Kenntnis davon, dass Sie positiv getestet worden sind?
Drei Dinge sind jetzt wichtig:

  1. Isolieren Sie sich ab Testdatum für 14 Tage.
  2. Schicken Sie uns unten stehende Excel Tabelle mit Ihren engen Kontaktpersonen und informieren Sie diese so schnell wie möglich.
  3. Wenn Sie/Ihr Kind in eine Einrichtung (Schule, Kita) geht, informieren Sie diese umgehend über das positive Test Ergebnis.

Gemäß § 21a Absatz 2 der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin müssen Sie sich für mindestens 14 Tage isolieren. Die Landesverordnung gibt weiterhin vor, dass zur Beendigung der Isolation ein negatives Schnelltestergebnis oder PCR-Ergebnis vorliegen muss.

Bitte schicken Sie uns die folgende Excel Tabelle für Ihre engen Kontaktpersonen an Corona@ba-mitte.berlin.de mit Ihrem Namen im Betreff.

Liste für enge Kontaktpersonen

Liste für Kontaktpersonenerfassung Privatkontakte

XLSX-Dokument (681.2 kB)

Kontaktpersonen zu einem bestätigten COVID-19-Fall werden bei Vorliegen mindestens einer der folgenden Situationen als enge Kontaktpersonen (mit erhöhtem Infektionsrisiko) definiert:

Definition enger Kontaktpersonen

Kontaktpersonen zu einem bestätigten COVID-19-Fall werden bei Vorliegen mindestens einer der folgenden Situationen als enge Kontaktpersonen (mit erhöhtem Infektionsrisiko) definiert:

  • Enger Kontakt (unter 1,5 m, Nahfeld) länger als 10 Minuten ohne adäquaten Schutz
  • Gespräch mit dem Fall (Face-to-face-Kontakt, unter 1,5 m, unabhängig von der Gesprächsdauer) ohne adäquaten Schutz oder direkter Kontakt (mit respiratorischem Sekret).
  • Gleichzeitiger Aufenthalt von Kontaktperson und Fall im selben Raum mit wahrscheinlich hoher Konzentration infektiöser Aerosole unabhängig vom Abstand für über 10 Minuten, auch wenn durchgehend und korrekt MNS (Mund-Nasen-Schutz) oder FFP2-Maske getragen wurde.

Hinweis: Für einen adäquaten Schutz tragen Fall- und Kontaktperson durchgehend und korrekt Mund-Nasen-Schutz oder FFP2-Maske.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage des Robert Koch Instituts

Maßnahmen für enge Kontaktpersonen
  • Häusliche Quarantäne für 14 Tage
  • Häufiges Händewaschen, Einhaltung einer Hustenetikette
  • räumliche Trennung von anderen Haushaltsmitgliedern
  • Gesundheitsüberwachung bis zum 21. Tag: 2x täglich Messen der Körpertemperatur
  • Bei Symptomen: Kontakt mit Gesundheitsamt

Beispiele für enge Kontaktpersonen

  • Personen aus demselben Haushalt
  • Personen mit direktem Kontakt zu Sekreten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines Falls, wie z.B. durch Küssen, Anhusten, Anniesen, Kontakt zu Erbrochenem, Mund-zu-Mund Beatmung, etc.
  • Personen, die infektiösen Aerosolen im Raum ausgesetzt waren (z.B. Feiern, gemeinsames Singen oder Sporttreiben in Innenräumen ohne adäquate Lüftung). Hier bietet ein MNS/FFP2-Maske (außerhalb des Arbeitsschutzes) keinen ausreichenden Schutz vor Übertragung.
  • Personen, die auf einer Flugreise gegenüber einem bestätigten COVID-19-Fall exponiert waren, unabhängig vom Tragen eines MNS/FFP2-Maske
  • Optional (nach Ermessen des Gesundheitsamtes): Personen mit Aufenthalt mit dem bestätigten COVID-19-Fall in einem Raum (auch für eine Dauer < 10 Minuten), oder schwer zu überblickende Kontaktsituation (z.B. Schulklassen, gemeinsames Schulessen, Gruppenveranstaltungen) und unabhängig von der individuellen Risikoermittlung

Quelle: RKI Info Kontaktpersonen

zuklappen

Gemäß § 21a Absatz 1 Gemäß § 21a Absatz 2 der Zweiten SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin ist man bei einem positiven Schnelltest verpflichtet, eine Bestätigung mittels PCR-Testung herbeizuführen.

Bis dahin müssen Sie sich isolieren und dürfen ausschließlich für den PCR-Test die Isolation verlassen.

Die Corona-Teststelle des Gesundheitsamts Mitte: Zugang über Birkenstraße 62, 10559 Berlin Haus M, Eingang P:
Getestet werden hier ausschließlich Bürgerinnen und Bürger aus Mitte, die Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten (enge Kontaktpersonen) und unter unserer Beobachtung stehen, sowie medizinisches Personal, Pflegepersonal, Apothekenpersonal, Polizei, Feuerwehr und andere systemrelevante Berufsgruppen, die in Mitte leben oder arbeiten mit Symptomen.
Für einen Termin senden Sie uns bitte o.g. Nachweis per Mail an Corona@ba-mitte.berlin.de. Es wird Ihnen ein individuelles Zeitfenster mitgeteilt. Bitte bringen Sie Ihren Personalausweis mit. Unangemeldete Personen werden abgewiesen.

Fallen Sie nicht in diese Kategorien, wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt bzw. Hausärztin oder die sogenannten Corona Praxen der KV Berlin

Eine Liste von Anbietern für eine PCR Nachtestung, bereitgestellt durch die Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung, finden Sie als Download hier.

zuklappen