Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Zweiter Termin - Corona Schwerpunktimpfung im Soldiner Kiez

+++ Zweiter Termin: Corona Impfaktion im Soldiner Kiez – Auf folgender Seite werden Sie laufend informiert. +++

+++

15:00 Uhr

Die Corona Impfaktion im Soldiner Kiez ist beendet. Ein großes Dankeschön geht an alle Einsatzkräfte und Kolleg*innen für die tatkräftige Unterstützung während des gesamten Wochenendes!

13:00 Uhr

Aufgrund der geringen Nachfrage ab der Mittagszeit endet die Impfaktion im Soldiner Kiez etwas früher als geplant. Noch bis 15 Uhr kann sich jede/r gegen Corona impfen lassen.

12:20 Uhr

Aktuell gibt es keine Wartezeit. Kommen Sie gerne bis 17 Uhr vorbei und schützen Sie sich und andere gegen Corona. Die Impfstoffe von Moderna und Johnson & Johnson sind ausreichend vorhanden.

10:15 Uhr

Wer jetzt vorbeikommt, bekommt ganz schnell eine Dosis Moderna oder Johnson & Johnson – ohne langes Warten! Alle Berlinerinnen und Berliner können sich heute bis 17 Uhr gegen das Corona-Virus impfen lassen.

9:15 Uhr

Der zweite Tag der Impaktion in der Wilhelm-Hauff-Schule beginnt. Noch sind die Wartezeiten kurz. Es sind noch einige Dosen des Impfstoffs von Moderna vorhanden und jede Menge des Johnson & Johnson-Impfstoffs. Kommen SIe gerne bis 17 Uhr vorbei.

Zweiter Termin Schwerpunktimfung
Bild: BA Mitte

Im Soldiner Kiez findet am Samstag, dem 31.07.2021 und Sonntag dem 01.08.2021 zwischen 09:30 bis 17:30 Uhr der Termin zur zweiten Impfung des Moderna Impfstoffes statt. Am 01.08.2021 können sich zudem Bürger*innen aus dem Bezirk Mitte mit dem Vektor-basierten COVID-19-Impfstoff Janssen® von Johnson & Johnson impfen lassen.

Ort: Wilhelm-Hauff-Grundschule (Turnhalle), Gotenburger Str. 8, 13359 Berlin

Es ist keine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Bitte beachten Sie, dass die Menge des Impfstoffes vorgegeben ist.

Wichtige Unterlagen:

Bitte kleiden Sie sich dem Wetter entsprechend, denken Sie an eine Versorgung (Wasser und Lebensmittel), Sonnenschutz und ggf. Sitzgelegenheit

Mehrsprachige Flyer/ Information in different languages

FAQ's

Nein, zum jetzigen Zeitpunkt sind nur im Soldiner Kiez in der Wilhelm-Hauff-Grundschule Schwerpunkt Impfungen geplant.

zuklappen

Am 31.7. findet die Zweitimpfung mit dem Moderna Impfstoff statt. Für den 1.8. sind vorrangig Menschen berechtigt, die im Bezirk Mitte gemeldet sind. Die Impfung ist für Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren möglich.

zuklappen

Soweit es Ihnen möglich ist, halten Sie sich bitte an das vorgegebene Zeitfenster. Sollte dies nicht möglich sein ist eine Impfung trotzdem möglich, aber ggf. müssen Sie mit Wartezeiten rechnen.

zuklappen

Wenn an der zweiten Aktion nicht teilgenommen werden kann, sollte eine Impfung mit dem Moderna Impfstoff in einem Zeitraum von 4-6 Wochen nach Erstimpfung stattfinden. Einen Termin für Ihre Zweitimpfung können Sie bei Ihrem Hausarzt und bei den Berliner Impfzentren ausmachen. Sollte dies nicht möglich sein, wenden Sie sich bitte per eMail an das Gesundheitsamt Berlin-Mitte: corona@ba-mitte.berlin.de

zuklappen

Nein, es ist keine weitere Schwerpunkt Impfaktion in Mitte geplant.

zuklappen

Die STIKO empfiehlt folgende Impfabstände: (RKI – Empfehlungen der STIKO – Mitteilung der STIKO zur COVID-19-Impfung: Impfabstand und heterologes Impfschema nach Erstimpfung mit Vaxzevria

  • Comirnaty (BioNTech/Pfizer), Impfabstand: 3-6 Wochen
  • Spikevax (Moderna), Impfabstand: 4-6 Wochen
  • Vaxzevria (AstraZeneca), Impfabstand: 9-12 Wochen
  • Heterologes Impfschema (Vaxzevria/mRNA-Impfstoff), ab 4 Wochen
zuklappen

„Zur Anwendung der COVID-19-Impfstoffe in der Schwangerschaft liegen aktuell sehr limitierte Daten vor. Die STIKO empfiehlt die generelle Impfung in der Schwangerschaft derzeit nicht. Eine Impfung in der Schwangerschaft ist jedoch keine Indikation für einen Schwangerschaftsabbruch. Schwangeren mit Vorerkrankungen und einem daraus resultierenden hohen Risiko für eine schwere COVID-19-Erkrankung oder mit einem erhöhten Expositionsrisiko aufgrund ihrer Lebensumstände kann nach Nutzen-Risiko-Abwägung und nach ausführlicher Aufklärung eine Impfung mit einem mRNA-Impfstoff ab dem 2. Trimenon angeboten werden. Zur Anwendung der COVID-19-Impfstoffe in der Stillzeit liegen aktuell nur wenige Daten vor. Die STIKO hält es jedoch für sehr unwahrscheinlich, dass eine Impfung der Mutter während der Stillzeit ein Risiko für den Säugling darstellt“

zuklappen

Die STIKO empfiehlt eine COVID-19-Impfung mit dem mRNA-Impfstoff Comirnaty (BioNTech/Pfizer) als Indikationsimpfung für Kinder und Jugendliche im Alter von 12-17 Jahren, die aufgrund von Vorerkrankungen ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf der COVID-19-Erkrankung haben.

Die COVID-19-Impfstoffe haben sich bisher bei Erwachsenen als sehr wirksam und sicher erwiesen. Diese Evidenz lässt sich jedoch nicht einfach auf die Kinder übertragen. Die Daten zur Sicherheit der COVID-19-Impfung für Kinder und Jugendliche sind bisher noch begrenzt.

zuklappen

Es wird vor Ort Kolleg*innen geben, die Ihre Impfberechtigung vorab in der Schlange prüfen.

zuklappen

Bei der Impfaktion werden die Impfungen in den analogen Impfausweis eingetragen. Mit diesem können die Impfzertifikate als QR-Code von Ärzt*innen und Apotheken ausgestellt werden.

zuklappen

Die Einteilung der Impfberechtigten wird je nach Lage angepasst. Die Obergrenze der Impfstoffmenge ist vorgegeben.

Bitte verfolgen Sie die Medien. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf folgender Seite, dem Twitter-Account des Bezirksamts Mitte @BA_Mitte_Berlin sowie über die aktuellen Pressemitteilungen des Bezirksamts Mitte von Berlin unter folgender Pressemitteilungsseite. Diese werden am Wochenende stetig mit neuen Informationen aktualisiert.

zuklappen

Über die Medien (Print, Radio, Social Media). Es werden regelmäßig Updates auf folgender Seite, über den Twitter Kanal des BA Mitte (@BA_Mitte_Berlin) und der Pressemitteilungsseite veröffentlicht.

zuklappen

Es wird eine gewisse Menge Impfpässe vor Ort geben, falls Sie keinen Impfpass haben sollten. Zudem wird eine Ersatzbescheinigung ausgestellt.

zuklappen

Sie können sich am 1.8.mit dem Vektor-basierten COVID-19-Impfstoff Janssen® von Johnson & Johnson impfen lassen.

zuklappen

Nebenwirkungen können dem Paul Ehrlich Institut gemeldet werden.

zuklappen

Wir bitten davon abzusehen, wenn es nicht unabdingbar ist.

zuklappen