Kompetenznetzwerk für digitale Medien in Berlin-Mitte entsteht

Pressemitteilung Nr. 562/2017 vom 27.12.2017

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Sabine Weißler, informiert:

Im Prognoseraum Gesundbrunnen und angrenzend in Berlin-Mitte ist ein neues Kompetenznetzwerk zum Thema digitale Medien im Aufbau. Aufgabe des Projekts ist es, ein nachhaltiges und verbindliches Kompetenzzentrum für Schule und Freizeit zu entwickeln, in dem Akteure und Einrichtungen vernetzt, beraten und in ihren Projekten begleitet werden. Ebenso sollen konkrete Bildungsangebote zu digitalem Lernen zur Verfügung gestellt werden.

Hierzu hat der Fachbereich Kunst und Kultur aus dem „Netzwerkfonds, Programmjahre 2017-2020“ der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen Fördermittel in Höhe von insgesamt 400.000 Euro zur Verfügung gestellt bekommen.

In einem zweistufigen Vergabeverfahren im Rahmen der freihändigen Vergabe für besondere Dienstleistungen mit vorgeschaltetem Teilnahmewettbewerb wurde der Zuschlag an die Bietergemeinschaft Dr. Martin Lützelberger, Markus Glage und Richard Häusler für den Aufgabenbereich „Koordination des Kompetenznetzwerkes“ sowie an Antonia Kapretz für die Aufgabenbereich „Digitaler Wissenspool/Wiki“ und „Öffentlichkeitsarbeit/Marketing“ vergeben. Das Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft hat den Zuschlag für die begleitende Evaluation des Projekts erhalten.

Die Fördermittel wurden auf Basis der Empfehlung einer Jury vergeben. Diese setzte sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Fachämter Kunst und Kultur/Kulturelle Bildung/Stadtkultur, Jugend und Schule des Bezirks Mitte zusammen sowie der Quartiersmanagements Brunnenstraße und Ackerstraße.

Grundlage für den Aufbau des Kompetenznetzwerkes ist die Vereinbarung der Berliner Vertretungen von Kitas, Grund- und Oberschulen aus dem Jahr 2016, zum Thema „Chancen digitaler Medien in der Bildungsarbeit“ ein übergreifendes, medienpädagogisches Konzept mit der Ausrichtung auf „neue Medien“ zu entwickeln.

Mit der Gründung des „Kompetenznetzwerkes digitale Medien“ wird die für den Zeitraum von 2016 bis 2017 eingerichtete Koordinierungsstelle „Bildungsverbund Medien Brunnenstraße“ ausgebaut. In einem ersten Schritt ist vorgesehen, die organisatorischen und strukturellen Voraussetzungen für das Kompetenznetzwerk zu schaffen und erste übergreifende Kooperationen einzuleiten.

Medienkontakt:
Fachbereich Kunst und Kultur, Kulturelle Bildung (KuBi): Carola Tinius, (030) 9018 33486