TU-Projekt Smart Sustainable District unterstützt Green Moabit auf dem Weg zu einem nachhaltigen Stadtquartier

Pressemitteilung Nr. 070/2016 vom 19.02.2016

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung, Carsten Spallek, informiert:

Das Bezirksamt Mitte hat das Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit als wegweisendes Konzept für die Anpassung eines gewerblich-industriell geprägten Stadtquartiers an den Klimawandel beschlossen. Bei der Umsetzung hat Herr Prof. Dr.-Ing Engelbert Lütke Daldrup die Unterstützung durch die relevanten Fachabteilungen seines Hauses, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, zugesichert. Und mit der Zusage von ClimateKIC Europe zur Durchführung des Projektes „Smart Sustainable District“ durch das Fachgebiet CHORA city & energy erhält der Bezirk Mitte nun auch die wissenschaftliche Unterstützung durch die TU Berlin und Zugang zum europäischen Netzwerk ClimateKIC.

Das Projekt Smart Sustainable District (SSD) ist ein europäisches Projekt, welches mit Quartieren arbeitet, die auf die Umsetzung integrierter und städtischer Lösungen setzen, um Ressourceneffizienz zu steigern und Energieverbrauch zu reduzieren. Das übergeordnete Ziel ist die Schaffung von Lebensräumen, die nicht nur von hoher Qualität zeugen sondern auch den zukünftigen Herausforderungen des Klimawandels gewachsen sind.

Durch die Expertise aller Climate-KIC Partner stehen zahlreiche Partner aus der Privatwirtschaft, dem öffentlichen Sektor sowie akademischen Bereich bereit, um bereits vorhandene Ansätze in den einzelnen Quartieren zu integrierten Lösungen zu befähigen.

Moabit West ist zu einem Fallbeispiel für ein “Smart Sustainable District” ernannt worden, da es einen umfangreichen Maßnahmenkatalog aus dem Stadtteilentwicklungskonzept “Green Moabit” (2011 – 2014) vorweisen konnte und viele erfolgreich laufende Netzwerke aus Bürger- und Unternehmerinitiativen vorweisen kann.

Carsten Spallek: „Als Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Ordnung freue ich mich sehr über diese Unterstützung und bin zuversichtlich, dass ab Herbst 2016 auch ein von der KfW geförderter Sanierungsmanager für dieses Gebiet eingesetzt werden kann“, so Carsten Spallek. Die Zusage zur Ko-Finanzierung durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt steht kurz bevor, so dass nach Bewilligung des Antrag durch die KfW das Bezirksamt Mitte ab September 2016 für insg. 3 Jahre weitere Umsetzung des Stadtteilentwicklungskonzeptes Green Moabit erhält – Moabit goes green, und wird aktiv beim Klimawandel!

Medienkontakt:
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Carsten Spallek, Tel.: (030) 9018-44600