Exkursion vom Umweltladen Mitte „Licht und Erleuchtung“ Unter historischen Gaslaternen zum Buddhistischen Haus

Pressemitteilung vom 04.12.2014

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz,
Sabine Weißler, informiert:

Der Umweltladen Mitte lädt in dieser lichtarmen Zeit der Jahres zu einer erhellenden zweistündigen Führung mit Diplom-Biologen Gunter Martin ein.
Seit 1826 existiert die Straßenbeleuchtung mittels Gas in Berlin. Damals begann die Imperial Continental Gas Association die vorhandenen Öllampen zu ersetzen.
Noch heute stehen mehr als die Hälfte aller weltweit existierenden Gaslaternen in unserer Stadt. Vieles spricht für sie: ihre Farbwiedergabe entspricht der des natürlichen Tageslichts, ihr gold-gelbes Licht schafft viel Atmosphäre und sie sind darüber hinaus auch noch insektenfreundlich.
Bei einem abendlichen Spaziergang durch die mit Gaslaternen beleuchteten Straßen der Reinickendorfer Siedlung Frohnau kann man sich selbst einen Eindruck davon verschaffen. Möglicherweise wird auch der Besuch des auf Anregung des Berliner Arztes Paul Dahlke errichteten Buddhistischen Hauses zur Erleuchtung beitragen.

Wann?

Sonntag, 7. Dezember 2014

15.00 – 17.00 Uhr

Wo?

S-Bahnhof Frohnau, auf dem Bahnsteig

Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Exkursion ist nicht für Rollstuhlfahrer geeignet.

Weitere Informationen erhalten Sie im

Umweltladen Mitte
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin

Sprechzeiten: Montag bis Donnerstag, 10.00 – 15.30 Uhr

Tel.: (030) 9018-22081

E-Mail: umweltamt.uwl@ba-mitte.berlin.de