Woche des Sehens - Veranstaltung für Menschen mit Sehproblemen

Pressemitteilung vom 01.10.2014

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, informiert :

Für Menschen, deren Sehvermögen sich im Alter durch eine schwere Augenerkrankung dramatisch verschlechtert, bietet der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV) anlässlich der Woche des Sehens am Dienstag, 14. Oktober, von 16:00 bis 19:00 Uhr eine Informationsveranstaltung im Rathaus Mitte, Karl-Marx-Allee 31, 10178 Berlin (Nähe U-Bahnhof Schillingstraße) an. In Vorträgen zu Rehabilitationsschulungen und Hilfsmitteln erhalten Betroffene Hinweise, wie sie auch mit eingeschränktem Sehvermögen ihre Selbstständigkeit im häuslichen Umfeld sowie in der Öffentlichkeit weitgehend bewahren sowie ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen können. Eine begleitende Ausstellung zu Hilfsmitteln und vergrößernden Sehhilfen durch die Hilfsmittelberatungsstelle des ABSV und die Berliner Optiker des Low Vision Kreises e. V. gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über Möglichkeiten, sich den Alltag mit passenden Hilfsmitteln zu erleichtern.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des ABSV mit dem Bezirksamt Berlin-Mitte. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei zugänglich.
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, um Anmeldung wird gebeten unter Tel.: 030 895 88-151 oderE-Mail: info@absv.de

Informationen zum genauen Ablauf der Veranstaltung sowie zu weiteren Vortragsveranstaltungen im Rahmen der ABSV-Vortragsreihe „Rund ums Auge – gut beraten“ gibt es unter http://www.absv.de/rund-ums-auge

Die diesjährige Woche des Sehens findet vom 8. bis 15. Oktober unter dem Motto „Gute Aussichten“ statt. Bundesweit weisen Augenärzte und Selbsthilfeorganisationen auf den Wert guten Sehvermögens, auf die Ursachen vermeidbarer Blindheit sowie auf die Lage sehbehinderter und blinder Menschen hin. Die Woche des Sehens endet am 15. Oktober mit dem Internationalen Tag des Weißen Stockes. Mehr zu den geplanten Veranstaltungen des ABSV unter absv.de/besondere-veranstaltungen

Medienkontakt:
Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. (ABSV)
Paloma Rändel, Öffentlichkeitsarbeit
Auerbachstraße 7, 14193 Berlin
Tel. 030 / 895 88-123, Fax 030 / 895 88-99
E-Mail: paloma.raendel@absv.de