Veranstaltung: Mehr Licht in unsere Straße!

Pressemitteilung vom 17.09.2014

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, informiert :

Dienstag, 23. September 2014, um 17 Uhr
Im Rathaus Tiergarten, Kleiner Saal, Mathilde-Jacob-Platz 1, 10551 Berlin

Mädea, Anne Spohie Malmberg, die Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik Berlin und der Frauenbeirat Stadtplanung laden zu dieser Veranstaltung ein.

Von August bis Dezember 2013 setzte die Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik Berlin, Stiftung SPI, erstmalig ein Modellprojekt zur Online-Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Bezirk Mitte um. Auf der online-Plattform www.kiez-veraendern.de sammelte sie die Bedarfe der Jugendlichen, betreute sie bei Projektvorhaben, regte sie an, sich mit der Stadtentwicklung und dem eigenen Kiez auseinander zu setzen. Dabei wurden 75 Ideen und Kritiken zu Orten in Mitte markiert, kommentiert und dadurch die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen sichtbar. Kinder und Jugendliche äußerten sich zu Themen der Stadtentwicklung wie zur Umgestaltung von Plätzen, Grünflächen, Spielplätzen, aber auch zu gesellschaftspolitischen Themen wie Mobbing, Rassismus und mehr. Mehrfach bemängelten die Jugendlichen die Sicherheit und Beleuchtung im Öffentlichen Raum.

Durch das Projekt wurde ein Dialogprozess angestoßen, Sichtbarkeit hergestellt und das Engagement der Kinder und Jugendlichen gefördert. Begleitet von der Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik als Moderatoren leiteten sie die Fragen gemeinsam an Ansprechpartner aus Politik, Verwaltung, Initiativen vor Ort und Engagierten in Bezirk weiter. Bei MÄDEA und dem Eintrag Angstraum Straße fanden Workshops statt, wobei die Jugendlichen aus ihren Bedürfnissen zur Sicherheit und Angst ein Kunstprojekt zum Thema Beleuchtung in unserer Straße entwickelt haben. Gemeinsam mit der Künstlern Sophie Malmberg wurde dazu ein Kunstprojekt zur Gestaltung der Plakate ermöglicht.”

Die Plakate sind aktuell im Rathaus Tiergarten in der zweiten Etage ausgestellt.
Zudem haben alle Menschen die Möglichkeit ihre dunklen Ecken auf dem Stadtplan zu markieren.

Medienkontakt:
Mädea, Ursula Bachor, Telefon 49308966.Mail#: maedea@stiftung-spi.de