Galerie Nord: „umstellen“

Pressemitteilung vom 29.11.2013

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz,
Sabine Weißler, informiert:

In der Galerie Nord eröffnet

am Freitag, 6. Dezember 2013, 19 Uhr

die Ausstellung „umstellen“ mit Werken von Pedro Boese, Monika Brandmeier, Claudia Kugler, Anja Shwörer und Michaela Zimmer.

Ausstellungsdauer: bis Sa., 11. Januar 2014 , jeweils Di- Sa, 13-19 Uhr.
Adresse : Turmstraße 75, 10551 Berlin.

Begleitende Veranstaltung: am 12. Dezember 2013 ein Ausstellungsrundgang mit den fünf Künstlern.

Zur Ausstellung:

„Mit ‚umstellen’ präsentiert der Kunstverein Tiergarten Arbeiten von fünf Künstlerinnen und Künstlern, die sich im Rahmen eines gemeinsam entwickelten Ausstellungskonzepts zusammengefunden haben. In Malerei, digitaler Bildbearbeitung und Skulptur reflektieren sie den paradigmatischen Umgang der zeitgenössischen Kunst mit Fragen nach dem Wechselverhältnis zwischen Wahrheit und Lüge, zwischen Wirklichkeit und Illusion.

Fokus der Ausstellung ist das ‚Danach’. Welche Aktualität haben die zentralen Fragen gegenstandsloser Kunst im heutigen Kontext, und wie vor allem können sie fortentwickelt, möglicherweise aufgebrochen werden? Mit Pedro Boese, Monika Brandmeier, Claudia Kugler, Anja Schwörer und Michaela Zimmer stellt die Ausstellung fünf zeitgenössische Positionen vor, die diesen Fragen auf unterschiedlichen Wegen nachgehen.

In den künstlerischen Arbeiten stehen jene Konzepte von Raum und Bewegung, Fläche und Material, Wahrheit und Wahrnehmung auch weiterhin im Mittelpunkt der Analyse, allerdings reichen die künstlerischen Ansätze über ein Ausloten der medialen und wahrnehmungsästhetischen Möglichkeiten hinaus.

Die Besucherinnen und Besucher der Ausstellung sind eingeladen, sich auf diese neuen produktiven Zugänge im weit gesteckten Rahmen der Gegenstandslosigkeit einzulassen und die eigenen Seh- und Wahrnehmungskonventionen auf die komplexen Bildwirklichkeiten fünf faszinierender Positionen der Gegenwart umzustellen.“ ( Ralf F. Hartmann )

Ansprechpartner :
Dr. Ralf F. Hartmann, Tel.: 9018-33453