Durchsuchungsmaßnahmen gegen Stempler am Pariser Platz

Pressemitteilung vom 28.11.2013

Der Bezirksstadtrat für Jugend, Schule, Sport und Facility Management,
Ulrich Davids, informiert:

Nach mehrmonatigen intensiven gewerberechtlichen Ermittlungen des Außendienstes -Sachgebiet SBK – des Ordnungsamtes Mitte wurden am frühen Morgen des 27.11.2013 im Rahmen der Vollstreckung eines Durchsuchungsbeschlusses, Wohn- sowie die dazugehörigen Nebenräume eines Betroffenen im Bezirk Tempelhof/Schöneberg durch Ermittlungsbeamte des Ordnungsamtes Mitte durchsucht.
Hintergrund der intensiven Ermittlungen sowie der Durchsuchungsmaßnahme war der dringende Verdacht des organisierten unerlaubten Reisegewerbehandels am Pariser Platz in Form des uniformierten Auftretens ehemaliger Streitkräfte zu Zeiten der Berliner Mauer und des in diesem Zusammenhang entgeltlichen Nachbildens von Grenzkontrollsituationen einschließlich des Abstempelns nachgebildeter Visa-Ausfertigungen und der damit einhergehenden erheblichen illegalen Einnahmen.
Im Zuge der Durchsuchung, die auch durch Fachkräfte des LKA Berlin für Finanzermittlungen unterstützt wurde, konnte durch die Ermittlungsbeamten des Ordnungsamtes Mitte eine große Menge an Tatgegenständen als auch ein hoher Geldbetrag beschlagnahmt werden.

Die Auswertung der beschlagnahmten Gegenstände sowie die damit verbundenen weitergehenden Ermittlungen durch das Ordnungsamt Mitte dauern an.

Medienkontakt :
Bezirksamt Mitte, Bezirksstadtrat Ulrich Davids , Telefon 9018 23700