Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Vortrag im Mitte Museum am 28. Februar 2013 um 18.00 Uhr. Im "Dritten Reich" verloren - bis heute gesucht. Raubkunst und Provenienzforschung

Pressemitteilung vom 14.02.2013

Die Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt und Naturschutz, Sabine Weißler, informiert:

Unter diesem Titel lädt das Mitte Museum im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung „ Gute Geschäfte – Kunsthandel in Berlin 1933 – 1945“ ein zu einem Vortrag über Kunstverluste aus jüdischen Sammlungen in der NS Zeit und die Suche nach den damals verlorenen Bildern. Der Referent wird auf Hintergründe und Rahmenbedingungen der Provenienzforschung ebenso eingehen wie auf die Bedingungen, unter denen die jüdischen Sammler ihre Werke verloren. Ausgewählte Beispiele werden verschiedene Fallkonstellationen verdeutlichen.

Der Referent Dr. Hans-Joachim Hinz ist Historiker. Er arbeitet seit dem Ende der 90er Jahre auf dem Gebiet der Provenienzforschung und war an der Untersuchung verschiedener Fälle und an mehreren einschlägigen Publikationen beteiligt.

Vorträge und Artikel

• Raubkunst in Görlitz und die Ausplünderung jüdischer Sammlungen in Breslau (Museum Görlitz)
• Provenienzforschung im Lichte von Beständen des Deutschen Kunstarchivs, (Germanisches Nationalmuseum Nürnberg)
• Property of the Holocaust Victims in the former GDR, (Batory Foundation Warschau)
• Monika Tatzkow, Hans-Joachim Hinz: Bürger, Opfer und historische Gerechtigkeit. Das Schicksal jüdischer Kunstsammler in Breslau. In: Osteuropa H 1,2 2006

Mitarbeit an Buchpublikationen

• Max Steinthal. Ein Bankier und seine Bilder. 2004
• G. Schnabel, M. Tatzkow: Nazi Looted Art. Handbuch Kunstrestitution weltweit. 2007
• G. Schnabel, M. Tatzkow: Berliner Straßenszene. Raubkunst und Restitution. Der Fall Kirchner. 2008

Laufzeit der Ausstellung „Gute Geschäfte“: 5. Dezember 2012 bis 30. Juni 2013

Der Eintritt ist frei.

Kontakt : Bezirksamt Mitte, Amt für Weiterbildung und Kultur, Mitte Museum, Liane Wilhelm, Telefon 4606019-23