Betonfeldsanierung in Berlin Mitte: Reichpietschufer, Straße des 17. Juni und Werderscher Markt

Pressemitteilung vom 28.11.2012

Der Bezirksstadtrat für Jugend, Schule, Sport und Facility Management, Ulrich Davids, informiert:

Am Reichpietschufer befinden sich vier defekte Betonfelder jeweils an den Bushaltestellen zwischen der Potsdamer Straße und der Klingelhöferstraße, die in der Zeit vom 19. November bis zum-22. Dezember 2012 saniert werden müssen. Die Betonflächen werden komplett herausgebrochen und neu hergestellt. Nach Fertigstellung der Betonfelder am 03. Dezember 2012 müssen diese auf Grund der langen Abbindezeiten bis zum Erreichen der Endfestigkeit geschützt werden und abgesperrt bleiben. In diesem Zeitraum sind keine Bautätigkeiten zu erkennen.
Auf der gesamten Strecke ist mit Einschränkungen zu rechnen.

Auf der Straße des 17. Juni wird ein vorhandenes Betonfeld zwischen Klopstockstraße und Bachstraße gegen einen Asphaltaufbau ausgetauscht. Mit Einschränkungen ist in der Zeit vom 20. November bis zum 9. Dezember 2012 zu rechnen. Hier bleiben jederzeit mindestens zwei, meistens jedoch drei Fahrspuren in Richtung Charlottenburg geöffnet. Die Zufahrt zu Burger King ist gewährleistet und gesondert ausgeschildert.

Am Werderschen Markt findet beidseitig eine Betonfeldsanierung statt, die jedoch nicht zum Wegfall einer Fahrspur führt. Bauende ist hier der 20. Dezember 2012.

Ansprechpartner:
Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt
Fachbereich 4, Straßenaufsicht und -unterhaltung
Herr Pein, Tel. 9018 – 22814