Tagesaktuelle Informationen des Bezirksamts zum Sachstand Darmkeime

Pressemitteilung vom 27.11.2012

Der Bezirksbürgermeister von Mitte, Dr. Christian Hanke, informiert:

Mit Stand vom 25. November 2012 sind dem Gesundheitsamt Mitte als Aufsichtsbehörde seit der Meldung des Ausbruchgeschehens keine weiteren Infektionsfälle aus den Klinikstandorten Charité Campus Virchowklinikum (CVK) und Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB) gemeldet worden. Am Standort CVK sind derzeit noch sechs Kinder, bei denen eine Infektion nachgewiesen wurde und weitere fünf mit einer reinen Besiedlung in stationärer Behandlung. Ein am 14. November 2012 nach Hause entlassenes Serratia-besiedeltes frühgeborenes Kind wurde am 24. November 2012 erneut in die stationäre Krankenhausbehandlung der Neonatologie am Campus Virchowklinikum wieder aufgenommen.

Im DHZB befindet sich derzeit noch ein Kind, bei dem die Infektion nachgewiesen war, das aber seit dem 15. Oktober 2012 immer negativ gestestet wurde.

Es wurden umfangreiche Umgebungsuntersuchungen in allen betroffenen Stationen beider Standorte vorgenommen. Mehr als 600 Umweltproben aus den betroffenen Stationen, einschließlich 140 Proben von Arzneimitteln bzw. Pflegeprodukten, sind einer mikrobiologischen Beprobung zugeführt worden. Bisher ergab sich aus den Beprobungen kein richtungweisendes Ergebnis.

Umfangreiche Begehungen des Gesundheitsamtes Mitte finden weiterhin auf den betroffenen Stationen statt. Es wurden strenge Maßnahmen zur Sicherung der Hygiene auf den Stationen vom Gesundheitsamt angeordnet. Die Überwachung dieser Maßnahmen wird von der Hygiene der Charité sowie von Mitarbeitern des Gesundheitsamtes vor Ort überwacht.

Die zentrale Mail-Adresse des Bezirklichen Krisenstabes (BKS) ist für die Öffentlichkeit zugänglich unter: BKS@ba-mitte.berlin.de