Kooperation zum Schutz von Kindern suchtkranker Eltern in Mitte vereinbart

Pressemitteilung vom 16.12.2010

Die Bezirksstadträtin für Jugend, Schule, und Sport, Petra Schrader, informiert:

Am 14. Dezember 2010 unterzeichneten der Bezirksbürgermeister Dr. Hanke und zugleich auch Abteilungsleiter Gesundheit, die Bezirksstadträtin Petra Schrader und fünf Träger der Suchthilfe
• Vista-Verbund für integrative und therapeutische Arbeit gGmbh
• Caritasverband für das Erzbistum Berlin e. V.
• Notdienst für Suchtmittelgefährdete und –abhängige Berlin e. V.
• La Vida gGmbH und
• FrauSuchtZukunft –Verein zur Hilfe suchtabhängiger Frauen e.V.
eine Kooperationsvereinbarung zum Schutz von Kindern suchtkranker Eltern vor der Gefährdung des Kindeswohls.

Ziel ist, „…eine verbindliche Gestaltung der Zusammenarbeit und Aufgabenwahrnehmung … um die Gefährdung von Kindern suchtkranker Eltern frühzeitig zu erkennen, ..schnelle und professionelle Hilfe anbieten zu können…“.
Grundlage dieser Vereinbarung bildet die Rahmenvereinbarung zwischen den Senatsverwaltungen Gesundheit, Umwelt, Verbraucherschutz und Bildung, Wissenschaft und Forschung sowie der LIGA der Wohlfahrtspflege in Berlin.
Diese Kooperationsvereinbarung ist ein weiterer Baustein im bestehenden Netzwerk Kinderschutz im Bezirk. Mitte ist der zweite Bezirk, der die gesetzliche Verpflichtung einlöst, eine solche Kooperationsvereinbarung abzuschließen.

Medienkontakt :
Bezirksamt Mitte, Jugendamt, Frau Kurzhals, Telefon 9018 23384