Der falsche Inder - Lesung mit Abbas Khider in der Stadtbibliothek Mitte

Pressemitteilung vom 29.11.2010

Abbas Khider liest am Dienstag, den 07.12.2010 um 19.00 Uhr in der Bruno-Lösche-Bibliothek aus dem gleichnamigen Buch.

Sein Romandebüt handelt von der Flucht eines jungen Irakers, der unter Saddam Hussein im Gefängnis saß und vor Krieg und Unterdrückung flieht. Er schlägt sich in mehreren Ländern als Hauslehrer, Gelegenheitsarbeiter und Kellner durch, scheint vom Unglück verfolgt zu sein und wird doch immer wieder auf wundersame Weise gerettet. Auf seiner Reise durch Nordafrika und Europa trifft er viele andere Flüchtlinge aus aller Welt, die wie er auf der Suche nach einem Leben ohne Hunger und Krieg sind und dafür sehr viel opfern. Ihre Stimmen und Schicksale verbinden sich in Khiders Roman zu einem modernen realistischen Märchen.

Abbas Khider wurde 1973 in Bagdad geboren und lebt seit 2000 in Deutschland. Er veröffentlichte bisher Lyrik in verschiedenen Publikationen und 2005 das Buch “Khakismus – Intellektuelle Verbrechen im Irak”.

Eintritt frei.
Die Veranstaltung findet im Rahmen von „Moabit liest“ statt.

Bruno-Lösche-Bibliothek
Perleberger Str. 33, 10559 Berlin
Tel.: 9018 3 3025 | E-Mail: loesche@stb-mitte.de
U9 Birkenstr., S Westhafen

Medienkontakt : Katrin Rosemann
Tel: 9018 24412, Mail: rosemann@stb-mitte.de