Baumfällung im Fritz-Schloß-Park

Pressemitteilung vom 04.06.2009

Baumfällungen im Eingangsbereich Süd-Ost in den Fritz-Schloß-Park

Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Ephraim Gothe, informiert:

Im Rahmen mehrerer Umbaumaßnahmen im Fritz-Schloß-Park wird auch ein neuer Eingangsbereich mit platzartiger Erweiterung von der Lehrter Straße aus hergestellt. Die Baumaßnahme ist ein Teil einer Grünverbindung, des sogenannten „Döberitzer Grünzuges“, der vom Spandauer Schifffahrtskanal über die Döberitzer Straße und durch den Fritz-Schloß-Park bis zur Turmstraße verläuft.
Auf Teilflächen des nunmehr herzustellenden Eingangsbereichs befinden sich Baulichkeiten, die zurzeit abgebrochen werden. Auf der Rückseite der alten Schuppenanlagen haben sich unmittelbar am Mauerfuß einige Bäume angesiedelt. Da auch die Fundamente der Mauern sowie die Bodenplatten ausgebaut werden müssen, ist es erforderlich, aus Sicherheitsgründen fünf Bäume zu roden. Es muss davon ausgegangen werden, dass die betroffenen Bäume, sobald die Fundamente entfernt werden, umstürzen. Pflanzen an solchen Standorten bilden erfahrungsgemäß ihr Wurzelwerk entsprechend so aus, dass vorhandene Baulichkeiten für Haltefunktionen genutzt werden. Die Bodenplatten werden von den Wurzeln unterwandert und bilden ein Widerlager für die Bäume.
Es ist daher unvermeidlich, die Bäume umgehend fällen zu lassen, so dass eine Gefahr ausgeschlossen werden kann. Bei den betroffenen Bäumen handelt es sich um zwei Ulmen, einen Ahorn und zwei Robinien. Die Fällung wird in der 23. Kalenderwoche erfolgen.