Integrationspreis 2008 der BVV Mitte geht an den ASV Leichtathletik e.V.

Pressemitteilung vom 31.10.2008

Der Preisträger des Integrationspreises der Bezirksverordnetenversammlung Berlin-Mitte ist ermittelt.

Preisträger 2008 ist der ASV Leichtathletik e.V..

Der Verein wird für sein vorbildliches Projekt „Sport in den Ferien für die ganze Familie“ gewürdigt. Die Bezirksverordneten sahen in diesem Projekt den Gedanken der Integration von Bürgern unterschiedlicher Herkunft besonders gut umgesetzt. Zuwandererfamilien aus Russland, der Türkei, Sri Lanka, der Mongolei, Polen, Ungarn und vielen afrikanischen Staaten treffen sich regelmäßig im Poststadion zum gemeinsamen Sporttreiben.

Darüber hinaus erhalten übergewichtige Kinder eine Ernährungsberatung. Nachdem die Eltern ihren Kinderwagen gemeinsam über die Aschenbahn geschoben haben, trifft Frau und Mann sich bei kostenlosem Kaffee, Tee oder anderen alkoholfreien Getränken zum Nachbarplausch. Dieses Angebot wird von alleinerziehenden Migrant/innen ebenso gerne in Anspruch genommen wie von Senior/innen der Umgebung. Der Verein organisierte in diesem Jahr u. a. ein Kanulager für Kinder aus Familien mit geringem Einkommen.

Der Ausschuss für Soziale Stadt, Integration und Gleichstellung unter Vorsitz von Sven Diedrich (DIE LINKE) hat seine Wahl für den diesjährigen Preisträger aus den von Bürgern des Bezirkes Mitte eingereichten Vorschlägen getroffen. Der Vorschlag wurde eingereicht von Leo Karadimas.
Mit ihrer Entscheidung machen die Bezirksverordneten deutlich, dass der Sport einen besonders hohen Stellenwert im Zusammenleben von Menschen mit unterschiedlicher Herkunft hat. Die Arbeit und die Leistung weiterer Projekte wurden durch die Ausschussmitglieder ausdrücklich gewürdigt. Der Preis ist mit 2.000 € dotiert.

Die Vergabe des Integrationspreises 2008 erfolgt im Rahmen der Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Mitte von Berlin am 18.12.2008.

Medienkontakt :
Sven Diedrich, Telefon 0162 6014444