Aktuelles zum Coronavirus

Hier finden Sie alle Informationen der Senatsverwaltungen: www.berlin.de/corona
Hier finden Sie alle Informationen des Gesundheitsamtes Mitte: Gesundheitsamt Mitte

Bitte beachten Sie, dass das Gesundheitsamt in Bezug auf die Sars-CoV-2-Infektionsschutzverordnung keine Rechtsberatung vornimmt, sondern lediglich eine Beratung zu gesundheitsbezogenen Fragen.

Inhaltsspalte

Neues Lotsenbüro des Projektes „Die Brücke“

Pressemitteilung vom 06.05.2008

8. Mai 2008, 12 Uhr
Wilsnacker Str. 1 in 10551 Berlin-Moabit

Am Donnerstag, den 8. Mai 2008 um 12 Uhr werden der Bezirksbürgermeister, Dr. Christian Hanke, und der Vorstand des Bildungsmarkt e.V. und Träger des Projektes „Die Brücke“, Hans-Peter Eich, eines von zwei neuen so genannten Lotsenbüros eröffnen.

Die zwei neuen Lotsenbüros sind Teil der sechs Lotsenbüros, die derzeit in den wichtigsten Kiezen in Mitte ihre Arbeit für die Menschen mit Migrationshintergrund anbieten. Alle Lotsenbüros sind für die Öffentlichkeit zugänglich.

Der Grundgedanke des Projektes
Ziel des Projektes ist es, wenig integrierten Bevölkerungsgruppen eines Sozialraumes in den Genuss der Dienstleistungen zu bringen, die der Gesetzgeber für sie vorgesehen hat. Diese Leistungen werden von der Zielgruppe bisher in nur unzureichendem Ausmaß in Anspruch genommen – sei es aus Unkenntnis, mangelnder Wertschätzung oder Scheu vor Ämtern.In den Korridoren des JobCenters sitzen derweil arbeitsuchende, oft hochqualifizierte Zuwanderer, die ihrem Leben gern mehr Sinn durch eine nutzbringende Tätigkeit geben möchten, selbst wenn die Bezahlung nicht einmal den Grundbedarf ihrer Familien deckt.Also werden gut gebildete, hervorragend integrierte Arbeitslosengeld-II-Empfänger/innen nichtdeutscher Herkunft mit besonderer Eignung, etwa hohem Ansehen bei ihrer eigenen Herkunftsgruppe, guten Deutschkenntnissen und hoher Einsatzbereitschaft im Rahmen geförderter zusätzlicher Beschäftigung und Qualifizierung, innerhalb eines Jahres zu den reich gefächerten staatlichen und gesellschaftlichen Versorgungsangeboten der Stadt fortgebildet und mit dem Ziel der Aufklärung, des Verbesserns der Versorgung, zur sozialen Prävention bzw. Intervention und Anbahnung von Integration auf ihre weniger gut orientierten Landsleute aktiv zugehen.

Das Bezirksamt Mitte hat seinerseits eine Arbeitsgruppe Koordination des Lotsenprojektes eingerichtet, mittels derer die Vertreter der verschiedensten Ämter die Tätigkeit der Lotsenteams und ihrer Projektleitungen nach Kräften fördern.

Weitere Informationen erhalten Sie bei
Bildungsmarkt e.V., Ansprechpartner Herr Eich unter Telefon 485 22 336
Bezirksamt Mitte, Ansprechpartnerin Frau Drobick unter Telefon 9018 32048