Drucksache - 1632/VIII  

 
 
Betreff: Machbarkeitsstudie für die Radbahn U5 in Auftrag geben
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion DIE LINKEFraktion DIE LINKE
Verfasser:Tielebein, Björn 
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
22.08.2019 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf vertagt   
12.09.2019 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag PDF-Dokument

Die BVV möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird ersucht, eine Machbarkeitsstudie für die Realisierung des von Bürgerinnen und Bürgern des Bezirks entwickelten Projekts für eine „Radbahn U5“ in Auftrag zu geben und dafür die finanziellen Mittel beim Senat zu beantragen.


Begründung:

Der Radverkehr hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Die Bedeutung des Radverkehrs unterstreicht das 2018 verabschiedete Mobilitätsgesetz, das für die Förderung des Radverkehrs quantitative und qualitative Ziele setzt. Die investiven und personellen Mittel für den Radverkehr wurden erhöht und neben dem noch zu erarbeitenden Radverkehrsplan werden bspw. auch Leuchtturmprojekte gefördert, wie Radschnellverbindungen. Langfristig werden die Bürgerinnen und Bürger in Marzahn-Hellersdorf von einem geplanten Radschnellweg entlang der künftigen Trasse der Tangentialverbindung-Ost (TVO) sowie auf dem Korridor „Landsberger Allee – Marzahn“ profitieren. Daneben gibt es bereits aus der Bürgerschaft weitere Planungen. Das Projekt „Radbahn U5“ hat Ideen für die Erweiterung der vorhandene Trasse für den Radverkehr zwischen Tierpark und Biesdorf-Süd in Richtung Hellersdorf entwickelt. Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf sollte diese Idee aktiv unterstützen und mit Unterstützung des Senats Mittel bereitstellen, um eine Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen