Drucksache - 1619/VIII  

 
 
Betreff: Möglichkeiten für ausreichend Ladestationen für E-Fahrzeuge schaffen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDüberfraktionell
Verfasser:1. Uhlich, Christiane
2. Herrmann, Alexander
3. Tielebein, Björn
 
Drucksache-Art:AntragAntrag
   Beteiligt:Fraktion der CDU
   Fraktion DIE LINKE
   Gruppe Bündnisgrüne
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
22.08.2019 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag PDF-Dokument
2. Überfraktioneller Antrag (SPD, CDU, LINKE, GRÜNE) PDF-Dokument

Die BVV möge beschließen:

 

Dem Bezirksamt wird empfohlen, sich bei der Stromnetz GmbH und anderen zuständigen Firmen dafür einzusetzen, dass im gesamten öffentlichen Bereich des Bezirkes Ladestationen für E-Mobile geschaffen werden.

Weiterhin sollte das Bezirksamt darauf hinwirken, dass bei Bauvorhaben von Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften sowie privaten Investoren schon bei der Planung Ladestationen vorgesehen werden.


Begründung:

Auf Grund des Klimawandels wird in absehbarer Zukunft der Individualverkehr immer mehr auf Elektro-Autos ausgerichtet sein. Deshalb muss den Bürgerinnen und Bürgern auch die Möglichkeit gegeben werden, an ausreichenden Orten die Aufladung vornehmen zu können. Nur so kann die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger geschaffen werden, Fahrzeuge mit Elektroantrieb zu kaufen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen