Drucksache - 1520/V  

 
 
Betreff: Neuordnung von Ausschüssen - Teil 5
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:fraktionslose Bezirksverordnete der FDPfraktionslose Bezirksverordnete der FDP
Verfasser:Thonfeld, ChristianThonfeld, Christian
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
26.08.2004 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf überwiesen   
Ausschuss für Gleichstellung Anhörung
09.09.2004 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Gleichstellung ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen     
Ausschuss für Menschen mit Behinderungen Anhörung
09.09.2004 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Menschen mit Behinderungen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen     
Ausschuss für Integration und Migration Entscheidung
09.09.2004 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Integration und Migration ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen     
Bezirksverordnetenversammlung Anhörung
23.09.2004 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf vertagt   
28.10.2004 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
1. Version vom 16.08.2004 PDF-Dokument

Die BVV möge beschließen:

Die BVV möge beschließen:

Die BVV bildet einen neuen Ausschuss für Gleichstellung und Integration, zu dessen Aufgabengebieten die Gleichstellung von Frau und Mann, die Gleichstellung und Integration von Migranten und behinderten Menschen gehört. Gleichzeitig werden der Ausschuss für Gleichstellung, der Ausschuss für Menschen mit Behinderung sowie der Ausschuss für Integration und Migration aufgelöst.

Begründung:

Begründung:

Im Rahmen der Verwaltungsreform sollten auch die Zuständigkeiten der Verwaltung gestrafft werden. Dieses impliziert auch, dass die Ressourcen der Kontrollorgane vernünftig gebündelt werden. Eine Ausschussaufteilung entsprechend der Aufgaben der einzelnen Bezirksamtsmitglieder macht daher Sinn. Deshalb sollten ähnlich geartete Aufgabe zusammengefasst werden. Gleichstellung umfasst nicht nur die Gleichstellung von Frau und Mann, sondern auch die Gleichstellung mit benachteiligten Gruppen der Gesellschaft, wie zum Beispiel der Gruppe der behinderten Menschen und der Gruppe der Migranten.

Damit kann weiterhin auch auf politischer Ebene dem Sparwillen zusätzlich Ausdruck verliehen werden.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen